Schön, dass Sie da waren … schön, dass Sie kommen

Über das Unilever-Haus in Hamburg muss man nicht mehr viel sagen, es ist alles geschrieben und gesagt, vor allem in unseren DBZ+BAUcolleg-Veranstaltungen, die wir an so vielen Hoch­schulstandorten schon durchgeführt haben. Doch dann Premiere, Anfang November 2010, erstmals in dem Rahmen die Veranstaltung im Unilever-Haus selber. Und genau da erfährt man eben von dem Architekten Martin Haas ( Behnisch Architekten) doch noch das eine oder andere mehr an Informationen, wie was in welchem Zusammenspiel mit dem Nutzer/Mieter in der Planungs- wie in der Ausführungsphase besprochen wurde. Denn der Hausherr, der Geschäftführer von Unilever, Herr von Rudloff, erläutert Anspruch und Wirklichkeit, und resümiert, „dass das Gebäude nicht nur architektonisch und atmosphärisch etwas Besonderes ist, sondern nach einem Jahr der Nutzung deutlich wird, dass es auch energetisch beispielhaft ist.“

Nächster Veranstaltungsort, in der TH Darmstadt am 29. November 2010; Architekt Max Dudler stellt sein Jacob-und-Wilhelm-Zentrum in Berlin vor, aber auch, im Sinne einer Werkschau, viele seiner anderen Projekte wie das Hambacher Schloss, das Museum Ritter und die Diözesan-
bibliothek in Münster. „Für uns ist es immer wichtig, über die Geschichte des Ortes und der Umgebung zu einem Konzept zu kommen. Und die Bibliothek muss mehr bieten, als nur die Möglichkeit zum Arbeiten, Lesen und Schreiben, man muss auch flüstern, sprechen, dösen und träumen können, bis hin zum kleinen Flirt … Sie ist ein einziges großes Bücherregal, ein Haus gebaut aus dem Buch und für das Buch.“

In diesem Jahr geht es weiter mit der erfolgreichen Architekturreihe DBZ+BAUcolleg, eine Veranstaltung, die sich an den Hochschulen etabliert hat und von Architekten und Studenten wie der begleitenden Industrie als Plattform für den praxisorientierten Wissens- und Erfahrungsaustausch genutzt wird. Sie sind schon jetzt herzlich eingeladen für die weiteren Veranstaltungen, die wir Ihnen über die Heftausgabe der DBZ ebenso ankündigen wie über DBZ.de.

Und noch eine Einladung: Wir werden uns ja sicherlich auf der BAU vom 17. bis 22. Januar auf dem Münchner Messegelände sehen. Entweder auf dem Stand der DOCUgroup in der Eingangshalle West, Foyer, Stand 08, beim Architektenrundgang (wenn Sie sich noch anmelden wollen: www.architektenrundgang.de) oder beim Forum „Zukunft des Bauens“ in Halle C2/209. Informationen zur BAU unter www.bau-muenchen.com sowie in diesem Heft.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-10

Begegnungen im Herbst Lernen, informieren, diskutieren

Die Urlaubszeit ist für die meisten von uns nun wohl vorüber. Doch auch der Herbst bietet ein paar Gelegenheiten, um Urlaubsgefühle aufkommen zu lassen, Neues kennenzulernen oder sich mit Kollegen...

mehr
Ausgabe 2011-07

10. Brillux Architektenforum in Hamburg www. Brillux.de

Das wissen Architekten schon seit langem: Auf den Brillux Architektenforen werden aktuelle Architekturprojekte von den Entwurfsverfassern selbst konzeptionell vorgestellt und erläutert. Architekten...

mehr
Ausgabe 2011-06

Vor der Sommerpause DBZ+BAUcolleg mit fünfzigster Veranstaltung

Kurz vor der Sommerpause an den Hochschulen häuften sich unsere Veranstaltungen zum DBZ+BAUcolleg-Format. So konnten wir in Berlin mit Max Dudler und seinem Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum...

mehr
Ausgabe 2012-02

Unilever-Haus mit Gütesiegel www.behnisch.com

Ende letzten Jahres wurde die Firmenzentrale von Unilever in der Hamburger HafenCity mit dem Umweltzeichen der HafenCity in Gold ausgezeichnet. Bereits im Jahr der Fertigstellung, 2009, war das...

mehr
Ausgabe 2013-04

Berauschend schön

Reiulf Daniel Ramstad ist der führende Protagonist einer neuen nordischen Architektur, seine Bauten (seit 1995) sieht der Architekt selbst als ein präzise durchkonjugiertes Gemisch aus regionaler,...

mehr