Saubere Lösung

Die Zargenhinterfüllung mit Novoferm-Brandschutzschaum ist vor allem bei Zargenmontagen im Bestand, beispielsweise in Hotels, Krankenhäusern oder öffentlichen Gebäuden, sowie auch bei der Montage im Sichtmauerwerk eine „saubere“ Alternative, da hier im Gegensatz zur „nassen“ Vermörtelung kaum Verschmutzungsrisiken bestehen. Hinzu kommen generelle Zeit- und damit auch Kostenvorteile, die gerade im Objektgeschäft oft eine erhebliche Rolle spielen: Je nach baulichen Gegebenheiten lassen sich bei der Zargenmontage mit Brandschutzschaum die Montagezeiten im Vergleich zur Maschinen- oder Handvermörtelung um 20 bis 50 Prozent reduzieren. Dabei darf der Brandschutzschaum für alle Türelemente mit Eckzarge bis zur Türgröße 1350 x 2500 mm einflügelig bzw. bis 3000 x 3000 mm zweiflügelig, entsprechend den Türtypen T30-1 N2/50 und T30-2 N22/50 von Novoferm eingesetzt werden. Dies gilt unabhängig davon, ob die Zarge in Mauerwerk oder einer Betonwand verankert werden soll. Ebenfalls flexibel bleibt die Montage bei der Befestigung: Novoferm lässt die Schraub- und Dübelmontage ebenso zu wie das Anschweißen des Rahmens. Dokumentiert wird der zulassungskonforme Einbau durch ein ablösbares Selbstklebe-Etikett auf der Schaumdose, das auf die Übereinstimmungsbestätigung geklebt wird.