Sanierung zur Plusenergieschule

Die Stuttgarter Uhlandschule wurde durch vorbildliche Sanierung in eine Plusenergieschule umgewandelt. Zielsetzung für die Umwandlung der 1954 erbauten Uhlandschule zur ersten Plusenergieschule Stuttgarts war auch die Übertragbarkeit von Rahmenbedingungen und Lösungsansätzen auf andere Objekte. Den Vorbildcharakter unterstreicht die wissenschaftliche Begleitung durch das Fraunhofer Institut für Bauphysik und die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI). Der Entwurf für die Sanierung stammt von hotz + architekten aus Freiburg, die Stuttgarter KBK Architektengesellschaft Belz | Lutz übernahm die Bauleitung. Die Uhlandschule erzeugt heute mehr Energie, als sie für ihren eigenen Betrieb benötigt. Dafür sorgt die Wärmedämmung der Gebäudehülle ebenso wie die Energiegewinnung über Photovoltaikanlagen und Geothermie. PV-Paneele im Brüstungsbereich unter den Fenstern ergänzen die PV-Anlage auf dem Dach. Der Wärmeverlust über die Gebäudehülle konnte um 80 % reduziert werden. Die eingesetzte 3-fach-Verglasung ist sowohl für die Energieeffizienz als auch für die optimierte Tageslichtnutzung von Bedeutung. Das Wärmeschutzglas Climatop Panitherm Max (Saint-Gobain Glass) kombiniert die hohe Wärmedämmleistung einer 3-fach-Verglasung (Ug = 0,5 W/m²K) mit dem hohen Tageslichteintrag einer 2-fach-Verglasung (g-Wert = 59 %, LT = 74 %). An der Fassade wurden verschiedene Dämmsysteme kombiniert − dies dient auch der wissenschaftlichen Begleitevaluierung über Wirkungsweisen und Effizienz verschiedener Dämmsysteme. Im Monitoring wird das Amt für Umweltschutz und das Fraunhofer Institut für Bauphysik den Betrieb detailliert analysieren.

Thematisch passende Artikel:

„Vorbildliche Bauten im Land Hessen“ verliehen

Jury verlieh sieben Auszeichnungen sowie sieben Besondere Anerkennungen

In ihrer Begrüßungsrede verwies AKH-Präsidentin Brigitte Holz auf die Aktualität des Themas: "Angesichts kontinuierlich steigender Miet- und Immobilienpreise, insbesondere in größeren Städten...

mehr

DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“ 2018

Es ist wieder soweit. Im Dezember findet, wie jedes Jahr seit elf Jahren, der Kongress Deutsche Nachhaltigkeit statt. Der DGNB-Preis „Nachhaltiges Bauen“ wird am 7. Dezember 2018 auf dem Kongress...

mehr
Ausgabe 2013-09

Gold für Plusenergieschule www.nachhaltigesbauen.de

Die Grundschule in der Niederheide (Lesen Sie dazu unseren ausführlichen Bericht in DBZ 11/2012) erhält dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) des Bundesminis-teriums für Verkehr, Bau und...

mehr

Energetische Modernisierung

Baufachforum am 11. Dezember 2013 in Nürnberg

Am 11. Dezember 2013 lädt das Energiesparnetzwerk zum 4. Dialogforum „Gebäude und Energie“. Die Vortragsveranstaltung ist zugleich branchenübergreifender Austausch zwischen Architekten, Planern,...

mehr
Ausgabe 2010-05

Energieeffizienz und Klimaschutz Berliner Energietage vom 10. bis 12. Mai 2010, Berlin

Vom 10. bis 12. Mai 2010 finden die 11. Berliner Energietage statt. Auf der Leitveranstaltung für Energieeffizienz in Deutschland gehen über 40 Veranstalter mit eigenen Fachtagun­gen an den Start....

mehr