SFMOMA saniert, erweitert, eröffnet
www.sfmoma.org, snohetta.com

Am 14. Mai 2016 war es so weit: Das San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA) eröffnete nach Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten. Für die Erweiterung um etwa 22 000 m² auf gut das Doppelte der Museumsfläche und die Sanierung setzte sich 2011 das Osloer Büro Snøhetta durch. Kostenpunkt der Aktualisierung der postmodernen Ikone Mario Bottas (1995 eröffnet): 266 Mio. €.

Die Ostfassade der Erweiterung im Rücken des Botta-Baus besteht aus 700 glasfaserverstärkten Polymerpaneelen, die formal auf den häufigen Nebel über der Stadt und auf die bewegte Wasseroberfläche auf der nahen Bay anspielen.

Die Erweiterung auf den zurückliegenden Block ist zum einen dem Besucherandrang geschuldet. Zum anderen hätten aktuelle Schenkungen im Bestandsbau keinen Platz gehabt. Ein Highlight setzte Snøhetta im Zentrum des Anbaus mit seinen Terrassen für Skulpturen und fantastische Ausblicke über die Stadt. Ebenfalls ein Highlight: der vertikale und größte öffentliche Garten in den USA, in welchem die meisten einheimischen Pflanzen der USA gezeigt werden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-04

Snøhetta erweitern San Francisco Museum of Modern Art www.snoarc.no, www.sfmoma.org

Der 1995 eröffnete Neubau des SFMOMA, ein klassischer Botta-Entwurf mit Ziegelsteinfassaden und einer schwarz-weiß marmorierten Rotunde, schließt im Juni für wohl drei Jahre. In dieser Zeit wird...

mehr
Ausgabe 2020-05

The New Museum wird von OMA erweitert

Im Sommer letzten Jahres gewonnen, nun wird mit dem Abriss eines Bestandgebäudes und der Vorbereitung der Fundamente begonnen. Gemeint ist die Erweiterung des „New Museum“ durch einen Entwurf von...

mehr
Ausgabe 2016-10

Ein Leuchtturm soll es werden www.konzerthausmuenchen.de

Das neue Konzerthaus in München soll offenbar ein Leuchtturmprojekt werden. Ein vergleichbares wird 2017 in Hamburg eröffnet, die Architekten dort sind Herzog & de Meuron. Nun sollen die Basler...

mehr