Raumakustik besser planen

Mit Hilfe der Software Sarooma 2.2 kann eine raumakustische Planung durchgeführt werden, indem die Nachhallzeit für eine bestimmte Raumgeometrie und verschiedene Belegungsstärken berechnet wird. Dank der aktuellen Version ist es möglich, die mit Messgeräten der Hersteller Norsonic und NTi Audio gemessenen Nachhallzeiten direkt zu importieren. Alle Berechnungen erfolgen in Oktaven im Frequenzbereich von 125 Hz bis 4 kHz. Im Kern basieren sie auf der Sabineschen Formel. Die Software ist in 14 Sprachen verfügbar und ermöglicht die Planung nach den internationalen Normen DIN 18041, ÖNORM B 8115-3, Arrêté du 25 avril 2003, NF S 31-080, PN-B-02151-4, ASR 3.7 und VDI 2569, wobei weitere Regelwerke regelmäßig ergänzt werden. Basierend auf einer Datenbank enthält Sarooma über 3 200 Varianten schallabsorbierender Produkte vieler namhafter Hersteller. Die NutzerInnen können zudem eigene Produktdaten hinzufügen und es gibt weit über 100 Standard- und Literaturwerte für typische Einrichtungsgegenstände, Rohbaumaterialien und verschiedene Varianten der Raumnutzung.

Sarooma GmbHwww.sarooma.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-12

Temperaturausgleich durch Strahlungstechnik

Mit den Aluline Deckenpaneelen von Sunline lassen sich Räume auf Basis eines gemeinsamen Systems beheizen und kühlen. Die Paneele kombinieren die Vorteile einer deckenbasierten Strahlungsheizung mit...

mehr
Ausgabe 2014-08

Schallabsorption

Die neue Standard-Akustikdeckenplatte Pacific von Rockfon besitzt eine glattweiße Oberfläche und sorgt dank einem Schallabsorptionsgrad von ?W?=?0,70 für eine deutliche Reduzierung der...

mehr