Raffinierte Lichttechnik

Die Stehleuchte Opura, entworfen von Peter Andres & ON Industriedesign, ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich: Als komplette LED-Version, als  Hybridmodell oder mit Kompaktleuchtstofflampen. Die Stehleuchte präsentiert sich wie aus einem Guss mit einem vollkommen fugenlosen Leuchtkopf und ohne sichtbare Materialübergänge. Die Soft-Touch Bedienung bietet zudem ein Höchstmaß an Komfort. So überzeugte Opura auch die Jury des iF product design award und erhielt die Auszeichnung für 2011. Die Hybrid-Stehleuchte hat zwei getrennte Lichtkammern und nutzt von jedem das Beste: Von der LED das fokussierte Direktlicht und von der TC-L-Lampe die angenehme Grundbeleuchtung. Indirekte und direkte Lichtanteile lassen sich getrennt voneinander regeln. Alle Opura Ausführungen greifen auf die hochwertige Mikroprismenstruktur-Optik MPO+ zurück, die störende Bildschirmblendungen verhindert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine tageslichtabhängige Lichtregelung einzubinden: Die Steuerungseinheit SensControl II steuert die Stehleuchten Opura und Capa Plus zuverlässig und effizient durch eine integrierte Konstantlichtregelung und Anwesenheitssensoren. So sind maximale Energieeinsparungen garantiert. Für Doppel-Arbeitsplätze gibt es eine Opura-Version mit einer asymmetrisch rechts oder links angeordneten Leuchtensäule.
Ausführungen erhältlich: Als komplette LED-Version, als  Hybridmodell oder mit Kompaktleuchtstofflampen. Die Stehleuchte präsentiert sich wie aus einem Guss mit einem vollkommen fugenlosen Leuchtkopf und ohne sichtbare Materialübergänge. Die Soft-Touch Bedienung bietet zudem ein Höchstmaß an Komfort. So überzeugte Opura auch die Jury des iF product design award und erhielt die Auszeichnung für 2011. Die Hybrid-Stehleuchte hat zwei getrennte Lichtkammern und nutzt von jedem das Beste: Von der LED das fokussierte Direktlicht und von der TC-L-Lampe die angenehme Grundbeleuchtung. Indirekte und direkte Lichtanteile lassen sich getrennt voneinander regeln. Alle Opura Ausführungen greifen auf die hochwertige Mikroprismenstruktur-Optik MPO+ zurück, die störende Bildschirmblendungen verhindert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, eine tageslichtabhängige Lichtregelung einzubinden: Die Steuerungseinheit SensControl II steuert die Stehleuchten Opura und Capa Plus zuverlässig und effizient durch eine integrierte Konstantlichtregelung und Anwesenheitssensoren. So sind maximale Energieeinsparungen garantiert. Für Doppel-Arbeitsplätze gibt es eine Opura-Version mit einer asymmetrisch rechts oder links angeordneten Leuchtensäule.

Mehr Informationen zum Download:

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-03

LED-Bürostehleuchten

Die neuen Bürostehleuchten SL-08 von LEDAXO sind in zwei Ausführungen erhältlich – für Einzel-Arbeitsplätze und erstmalig auch für gegenüberliegende Doppel-Arbeitsplätze mit zwei getrennt...

mehr
Ausgabe 2015-04

Arbeitswelt neu gedacht Verwaltungsgebäude der RheinEnergie AG, Köln

Mit dem Neubau der RheinEnergie AG in Köln von Sinnig Architekten aus Darmstadt sollte das Büro der Zukunft mit offenem Arbeitsplatzkonzept für 1?900 Mitarbeiter entstehen. So haben die Mitarbeiter...

mehr