Räumlich gestalten

Nanoarea 7.0 ist eine Reihe von Fliesen unterschiedlicher Zuschnitte und Formate. Der Eindruck natürlicher Elemente wurde mit Hilfe moderner Technologie auf das Material übertragen, ohne dessen Charakteristik zu verleugnen. Mit den in Braun-Beige-Farbtönen gehaltenen Platten, insbesondere denen mit trapezförmigem Zuschnitt, lassen sich räumlich wirkende Flächen gestalten, da ihre Dicke von 7 mm auf 11 mm verläuft. Aber auch orthogonale Platten in 90 x 90 cm, 45 x 90 cm oder 22,5 x 90 cm werden angeboten.

Apavisa Porcelanico, E-12130 San Juan Moro, www.apavisa.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-02

Dekoration durch Format

Die Kombination von Natur und Technologie – ein scheinbarer Widerspruch – lautete das Leitmotiv von Florim auf der CERSAIE 2015. Pietre 3 ist eine der neuen Kollektionen, die der Fliesenhersteller...

mehr
Ausgabe 2012-05

Keramikwald

Selva, spanisch für Wald, heißen die neuen Keramikserien von Korzilius. Hierbei handelt es sich jeweils um Fliesen bzw. Terrassenplatten im Holz-Dekor für den Innen- und Außenbereich: Selva...

mehr
Ausgabe 2013-11

CERSAIE 2013 www.cersaie.it

Ende September zeigen in jedem Jahr die Fliesen- und Badhersteller ihre Neuheiten und Bewährtes auf der Messe Cersaie in Bologna. Doch nicht nur Händler aus der ganzen Welt zieht es dann in die...

mehr
Ausgabe 2018-12

Saubere Wand

Das Erscheinungsbild der Fliesen erinnert unmittelbar an die prächtigen grünen Wände, die einige Gebäudefassaden bedecken. Mit der Greentech-Kollektion geht Casalgrande Padana aber über diesen...

mehr
Ausgabe 2017-12

Fast wie Beton

Neutral, taktil und damit vielfältig einsetzbar sind die Fliesen der Kollektion Gocal von Mirage. Ihre Oberflächen sind dem Beton nachempfunden und damit bieten sie einen neutralen Hintergrund für...

mehr