Prof. Dr. h.c. Max Bächer (1925-2011)

Er hatte wenig bebaut und doch war er einer derjenigen Architekten, denen man mit Respekt begegnete. Das wenige, was Max Bächer gebaut hat, steht teils unter Denkmalschutz, das meiste, was er uns als Textwelten hinterließ, wartet noch auf Hebung und Veröffentlichung. Denn: Der Architektur und Autor Max Bächer verstarb am 12. Dezem­ber 86-jährig in Darmstadt.

Am 7. April 1925 in Stuttgart geboren, studierte er von 1946-51 Architektur an der TH in Stuttgart und als erster deutscher Student am Georgia Institute of Technology in Atlanta. 1956 gründete er in Stuttgart ein eigenes Architekturbüro. Professor für Entwerfen und Raumgestaltung an der TH Darmstadt (1964-94), gründete er 1975 ein Zweigbüro in Darmstadt und übergab 1980 das Stuttgarter Büro an seinen Partner. Zu seinen wichtigsten Bauten gehört die 2005 renovierte Villa Windstosser in Stuttgart (1959), das Krematorium auf dem Waldfriedhof Leinfelden in Leinfelden-Echterdingen (1973), das Justizgebäude in Freiburg im Breisgau (1986), die Wassersportanlagen für die Olympischen Spiele in Barcelona (1992) und der Parkfriedhof Heiligenstock in Frankfurt a. M. (1993).

Die Teilnahme an unzähligen Preisgerichten, an Städtebau-, Planungs- und Gestaltungsbeiräten verraten Bächers großen Einfluss, sein Witz, seine ernste Verbindlichkeit werden uns fehlen. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Ehrensache

Max Bächer erhält die Ehrenmitgliedschaft im Bund Deutscher Architekten

Der Bund Deutscher Architekten BDA im Lande Hessen verleiht am 28. März 2009 in der Kunsthalle Darmstadt die BDA-Ehrenmitgliedschaft an Prof. Dr. h. c. Max Bächer. Zur Begrüßung spricht Dr. Joch,...

mehr
Ausgabe 2015-07

Jürgen Joedicke (1925-2015) www.uni-stuttgart.de/igma

Nur wenige Wochen vor seinem Neunzigsten verstarb Jürgen Joedicke am 6. Mai 2015 in Stuttgart. Nach seinemStudium der Architektur an der Hochschule für Baukunst und Bildende Künste Weimar...

mehr
Ausgabe 2009-08

Architekturliterat Der DAI-Literaturpreis 2009 geht an Niels Gutschow

Den DAI-Literaturpreis erhält in diesem Jahr der Heidelberger Bauhistoriker Prof. Dr. Niels Gutschow. Die Preisverleihung findet im Rahmen des DAI-Tages am 12. September 2009 in Hamburg statt. Hier...

mehr
Ausgabe 2018-11

Menschen

Der Architekt Hans Scharoun hat ein Werk hinterlassen, das so ziemlich alle Bauaufgaben umfasst. Er gilt als ein wesentlicher Protagonist des organischen Bauens. Nach dem Studium an der TH...

mehr

Infotage für Thermografie

FLIR Roadshow im Juni 2010

Im Juni lädt der Infrarotkamera-Hersteller FLIR Systems zu kostenlosen Infoveranstaltungen in München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin, Hannover und Wuppertal ein. Weitere Termine gibt es in der...

mehr