Preis für Forschung zu neuartigen Dämmstoffen

Mit ihrer Forschung zu neuartigen Dämmstoffen errang Doktorandin Katharina Walbrück von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) den dritten Platz beim Energie-Campus 2019 der Stiftung Energie & Klimaschutz. Ihr Forschungsgegenstand der Doktorarbeit ist ein mineralisches Bindemittel, ein sogenanntes Geopolymer, und die Schilfpflanze Miscanthus x giganteus.

Katharina Walbrück studierte Chemie und Materialwissenschaften sowie Analytische Chemie und Qualitätssicherung an der H-BRS, 2017 startete sie mit ihrer Doktorarbeit. Ihre Promotion findet im kooperativen Verfahren an der TU Berlin statt. Prof. Dr. Steffen Witzleben von der H-BRS betreut das Vorhaben.

www.h-brs.de