News vom Schloss, Berlin

Mit „spannender Entscheidungsfindung im Stiftungsrat für das Berliner Schloss – Humboldtforum“ titelte Mitte März 2016 die Stiftung Humboldtforum im Berliner Schloss ihre Pressemitteilung aufmerksamkeitsheischend. Und was stand drin?! Dass „zum
einen [...] jeweils einstimmig die neuen Vorstände für Kultur und Bau, die Kulturmanagerin Lavinia Frey und Hans-Dieter Hegner aus dem Bundesministerium für Naturschutz, Bau, Umwelt und Reaktorsicherheit, berufen [wurden].“ Zum anderen, dass der Stiftungsrat für die Planung und den Bau des Dachrestaurants auf der Nordwestecke des Gebäudes „grünes Licht“ gegeben hat. „Von dort wird man“, so wird der Stiftungsratsvorsitzende, Florian Pronold, zitiert, „eine grandiose Aussicht auf den Lustgarten und auf Unter den Linden bis zum Brandenburger Tor genießen können.“

Nun war die erste Nachricht tatsächlich die Antwort auf die spannende Frage, wer den obersten Manager der Schlossbaustelle und direkten Bauherrensachwalter, Manfred Rettich, ersetzen würde. Die zentrale Stelle in der Stiftung war mit Rettichs Ankündigung, zu kündigen, unbesetzt. Mit Hans-Dieter
Hegner, ehemals Ministerialrat im Bundesbauministerium und Leiter des „Referates B 13 Bauingenieurwesen, Bauforschung, nachhaltiges Bauen“ ist ein Nachfolger gefunden, der gute Kenntnisse der Verwaltungsstrukturen und Managementerfahrung mitbringt.

Mit der Kulturmanagerin Frey, die die Gründungsintendanz des ehemaligen Direktors des Britischen Museums, Neil MacGregor, unterstützen soll, gibt es die neue Gesellschaft „Humboldt Forum Kultur GmbH“, die das Konstrukt der Schloss GmbH (Verein, Stiftung, Vorstände ...) noch unübersichtlicher und wohl auch nicht effizienter werden lässt. Die „Stiftung Berliner Schloss“ soll – aber das nur nebenbei – künftig den Namen „Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss“ tragen. Was wohl den Fokus vom Schloss auf das Forum verändern möchte.

Die zweite Nachricht, die vom Café auf dem Schlossdach, war dagegen nicht der Aufreger. Das Café war seit der Aufstockung des Projektetats Ende 2015 um 5 Mio. € auf 595 Mio. € vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossene Sache. Überraschend war in diesem Zusammenhang eher die Rechtfertigung des Dachaufbaus durch den Stiftungsratsvorsitzenden. Der erläutert dessen Notwendigkeit damit, dass „die Besucher des Humboldt–Forums im Berliner Schloss mit dem Aufstieg auf das Dach ermuntert werden, später nicht nur das Erdgeschoss sondern auch alle anderen Etagen mit ihren spannenden Ausstellungen und Veranstaltungen zu entdecken.“ Eine, mit Blick auf die versprochene international einmalige Qualität des Humboldt–Forums, eher schwache Einschätzung der Wirkkraft der teuersten deutschen Kulturunternehmung. Ohne ein Café mit Aussicht keine Gäste in den Kulturabteilungen?! Gerade Schlossgegner – von denen gibt es immer noch welche – kritisieren die Machart des Dachaufbaus, der allerdings auch den jetzt schon sichtbaren Fahrstuhlschachtkopf kaschiert. Warum dieser in Zeiten von maschinenraumlosen Aufzügen überhaupt sein muss?

Kultureinrichtung hin oder her: Wir freuen uns auf den ersten Kaffee im Café. Und wenn der Aufbau nicht gefallen sollte, unterstreicht das doch die Gewissheit der Schlossbefürworter, dass sie es einfach nicht können, die Architekten von heute! Be. K.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-10

Schlossbaustelle im Fokus sbs-humboldtforum.de/Berliner-Schloss/Webcam

Wer den Wiederaufbau des Berliner Schlosses miterleben will, kann sich jetzt im Internet in Echtzeit über den Baufortschritt informieren. An der Großbaustelle in Berlin-Mitte wurden drei Kameras...

mehr

Wir bauen uns ein Schloss

Konstitutionssitzung der Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum

Bei der konstituierenden Sitzung des Stiftungsrates der "Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum" am 8. September 2009 standen neben der Annahme der Geschäftsordnung die Vorstellung des...

mehr

Schritt zur Realisierung des Humboldtforums

Bundesregierung beschließt Gründung der Stiftung Humboldtforum

Das Bundeskabinett hat die Gründung der Stiftung "Berliner Schloss - Humboldtforum" beschlossen. Die Stiftung wird Bauherrin des auf dem Berliner Schlossplatz geplanten Humboldtforums sein, das...

mehr
Ausgabe 2015-07

Berliner Schloss mit Richtfest www.sbs-humboldtforum.de

Richtfest in der Mitte Berlins: Rund 1?500 Gäste aus Politik und Kultur feierten am 12. Juni 2015 ihr Berliner Schloss als Humboldt-Forum. Bundesbauministerin Barbara Hendricks dankte den Leuten vom...

mehr
Ausgabe 2020-02

Berliner Schloss? Wird teurer!

Schon Ende 2019 meldeten die Kollegen, dass die Humboldt Forum genannte Schlossreplik in Berlin um knapp 50?Mio.?€ teurer wird als die bis dato gehandelten 595?Mio.?€. Als Grund werden die...

mehr