Neuer Stopfen

Spannöffnungen in Betonwänden sollten verschlossen werden, um ganz allgemein die Dichtigkeit zu gewährleisten und gegebenenfalls die Anforderungen an den Brandschutz zu erfüllen. Dass diese Arbeit, hier kommen bis zu 8 Verschlüsse pro Quadratmeter Wand infrage, oft vernachlässigt wird und auch kalkulatorisch kaum in Erscheinung tritt, soll nach den Wünschen der Firma Wem künftig der Vergangenheit angehören. Das Ippesheimer Unternehmen, das auf die Herstellung von Dichtstoffen spezialisiert ist, hat einen Stopfen entwickelt, der aufgrund seiner Dichtungslippen die vorhandenen Öffnungen sauber und nachhaltig verschließt. Die so erzielte Dichtigkeit wird vom TÜV bestätigt. Der Stopfen ist auch als Sonderanfertigung erhältlich, etwas mit EdelstahlAbdeckkappe, aufgedrucktem Logo oder gar mit LEDBeleuchtung.

Wem
97258 Ippesheim
Fax: 0 93 39/98 97 90
wem@wemgmbh.de
www.wemgmbh.de
x