Neuer Energieausweis

Im Energieausweis gibt es ab dem 1. Januar 2016 eine Neuskalierung des Bandtachos für Wohngebäude bis 250 kWh/(m²a). Die Modernisierungsempfehlungen werden gestärkt und die Energieeffizienzklassen A+ bis H ergänzt. Somit macht der Ausweis zukünftig differenziertere Angaben als bisher. Eingestuft wird nach dem primärenergetischen Bedarf des Gebäudes. Dabei kann es vorkommen, dass je nach Anlagenkonfiguration der Primärenergiebedarf sehr gut, der

Endenergiebedarf und damit die Nebenkosten jedoch relativ ungünstig ausfallen. Eine gute Beurteilung ist also nur nach genauer Sichtung der Unterlagen möglich. Der Energieausweis muss dem Käufer oder Mieter bei der Gebäudebesichtigung vorgelegt werden. Kennwerte zur Endenergie und Energieeffizienzklasse müssen kün-ftig bei Verkauf oder Vermietung in Immobilienanzeigen angegeben werden. Die Aushangpflicht für Energieausweise wird auf öffentliche Gebäude mit starkem Publikumsverkehr ab 250 m² Nutzfläche und entsprechende private Gebäude ab 500 m² Nutzfläche erweitert. Stich-probenkontrollen für Energieausweise werden eingeführt.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-05

Energieausweise verlieren Gültigkeit

In diesem Jahr verlieren die ersten Pflicht-Energieausweise für Altbauten ihre Gültigkeit. Hauseigentümer sollten daher prüfen, ob sie 2018 einen neuen Energieausweis für ihr Gebäude ausstellen...

mehr

dena-Gütesiegel garantiert neue EU-Qualitätsstandards

EU erhöht Anforderungen an Energieausweise für Gebäude

Die Qualität von Energieausweisen für Gebäude soll in Deutschland und anderen europäischen Ländern deutlich gesteigert werden. Das fordert die am 18. Mai vom Europäischen Parlament...

mehr

Verschärfte EnEV ab 2016

Was ändert sich für Architekten, Ingenieure und Planer?

Die Bundesregierung hat mit der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) den Mindeststandard für das Bauen in Deutschland im vergangenen Jahr gesetzlich neu festgelegt. Bereits zum 1. Januar...

mehr

Online-Energieausweis abschaffen

GTÜ, Gesellschaft für Technische Überwachung mbH, die Bundesregierung auf, die Erstellung von Energieausweisen aus dem Internet zu verbieten

Im Zuge der Neufassung der geplanten EU-Gebäuderichtlinie fordert die GTÜ, Gesellschaft für Technische Überwachung mbH, die Bundesregierung auf, die Erstellung von Energieausweisen aus dem...

mehr
Ausgabe 2014-06

Novellierte EnEV 2013 in Kraft www.bmub.bund.de

Bereits seit dem 1. Mai 2014 ist die novellierte Energieeinsparverordnung in Kraft. Die Novellierung bringt eine Reihe wichtiger Änderungen vor allem rund um den Energieausweis. Die Neuregelungen...

mehr