Neue Konzepte für Tischoberflächen

Der Ursprung von USM liegt in der klassischen Büromöblierung. In den letzten Jahren hat sich USM mehr und mehr auch in privaten Räumen etabliert. Mit insgesamt 55 Tischoberflächen kommen die Tischsysteme USM Haller und USM Kitos mit ihren verschiedenen Eigenschaften den Wünschen der Besitzer und Benutzer im Büro und im Privatbereich entgegen.

Für die Entwicklung der neuen Tischoberflächen hat USM das Schweizer Designstudio atelier oï an Bord geholt. Die neuen, schlichten pulverbeschichteten Laminat-Oberflächen der Tische passen gut in puristische Inneneinrichtungen und lassen sich harmonisch kombinieren mit klassischen Sideboards. Für die Holzoberflächen der Tische stehen furnierte Eiche und Buche zur Wahl, lackiert oder geölt in hellen und dunklen Naturtönen. Auch Linoleum wird als Material für die Tischoberflächen eingesetzt: ideal in der Kombination mit klassischen Organisationsmöbeln.

USM U. Schärer Söhne GmbH
77806 Bühl

www.usm.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-06

Blickfang

Mit Boom bietet Serralunga wieder einmal eine neue Interpretation für einen alltäglichen Gegenstand. Boom ist eine Kollektion von Couch-Tischen, die auf den klassischen Typus einer durchgängigen...

mehr