Neue Inverter-Technologien

Mitsubishi Electric hat drei neue Inverter auf den Markt gebracht. Mit dem Eco Inverter stellt das Unternehmen eine Lösung speziell für moderne Niedrigenergiehäuser her. Zubadan Inverter liefern zuverlässig 100 % ihrer Heizleistung bis zu Außentemperaturen von -15 °C – und das ohne die Notwendigkeit zur Beiheizung mit einem elektrischen Heizstab. Ihr Arbeitsbereich reicht bis -28 °C Außentemperatur. Sie eignen sich vor allen Dingen auch als monovalente Heizungslösung im Baubestand.

Das komplette Zubehörprogramm von Mitsubishi Electric wie Warmwasser- und Pufferspeicher verschiedenster Größen, Frischwasserstationen, Pumpengruppen etc. erlaubt den Aufbau eines objektspezifischen Heizungssystems. Zahlreiche Ausstattungselemente wie ein SD-Karten-Steckplatz sind darüber hinaus standardmäßig integriert. Damit können die Wunscheinstellungen schon vor der Installation am PC vorgenommen und per SD-Karte übertragen werden.

Für den besonders hohen Warmwasserbedarf stellt Mitsubishi Electric die Heißwasser-Wärmepumpe QAHV her. Das Gerät arbeitet mit dem natürlichen Kältemittel R744 und stellt Warmwasser mit Temperaturen bis zu 90 °C bereit. Insbesondere in Ergänzung mit einer VRF oder HVRF-Anlage bietet die QAHV Wärmepumpe eine deutliche Erhöhung der gesamten System-Effizienz. Das Gerät eignet sich insbesondere für alle Bereiche in kommerziellen, gewerblichen oder industriellen Anwendungen, in denen viel Warmwasser benötigt wird wie z. B. Hotels, Fitnesscentern oder Mehrfamilienhäuser.

Mitsubishi Electric Europe B.V40882 Ratingenwww.mitsubishielectric.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-11

Wandhängende Wärmepumpen

Bei der neuen Ecodan Wärmepumpen-Generation hat Mitsubishi Electric die Effizienz seiner Geräte durch zahlreiche neue Features gesteigert. Mit dem neuen FTC-5-Regler mit Autoadaptions-Funktion...

mehr