Neubau eines Wohnhauses, Tilff/BEL

Auf einem bewaldeten Grundstück in Hanglage nahe der belgischen Kleinstadt Tilff realisierte der Architekt Eric Grondal ein subtil in die Umgebung integriertes Wohnhaus für seine Familie. Er arrangierte den Baukörper rechtwinkelig zum privaten Zufahrtsweg und dem steilen Hang. Fast organisch scheint das Gebäude aus dem Gelände herauszuwachsen. Der aus Ziegel bestehende Sockel, der das Untergeschoss räumlich definiert, harmoniert mit der Kupferfassade des zweigeschossigen Riegels.

Helle Farben, Sichtbeton, graue Natursteinböden und Naturholz lassen im Gebäudeinneren in Verbindung mit reichlichem Tageslichteinfall ein zeitgemäßes Ambiente entstehen. Von außen betrachtet erscheint der Einsatz von Verglasungen eher verhalten, es ist allerdings die durchdachte Platzierung von Fassadenelementen, Fenstern, Glas-Schiebetüren und Dachverglasungen, die ganztägig in allen Nutzungsbereichen für optimalen Lichteinfall sorgen und damit den Kunstlichteinsatz reduzieren.

Der Heizenergiebedarf der Fußbodenheizung wird durch eine Wärmepumpe gedeckt und das Warmwasser über Solarthermie-Kollektoren erzeugt. Eine Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und eine Zisterne für Brauchwasser runden das nachhaltige Gebäudekonzept ab.

Alle Aluminiumprofile der im Haus Grondal eingesetzten Schüco Systemkonstruktionen wurden in RAL 9005 beschichtet. Die Pfosten-Riegel-Fassade Schüco FW 50+, die schma­len vertikalen Einsatzelemente Schüco AWS 75.SI und das Hebe-Schiebe-Türsystem Schüco ASS 70.HI wirken dadurch wie ein durchgängiges GestaltungselementSchüco International KG
www.schueco.de
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2022-01

Urbane Fassadenbegrünung

Die begrünte Aluminium-Fassade Schüco AF UDC 80 Green Façade bietet eine hohe Gestaltungsvielfalt mit zahlreichen Pflanzen und Systembauarten. Die Bepflanzung der Fassadenkonstruktion erfolgt durch...

mehr