Neubau Landesarchiv in Duisburg in Frage gestellt
www.ortner.at

Es sollte einmal das größte Archiv in Deutschland werden. 2012 wollte man das Haus eröffnen, in seinen Mauern etwa 148 Regalkilometern Archivgut des Landes NRW. „Landesarchiv“ heißen Institution und Bau, der zu einem architektonischen Ausrufezeichen am Innenhafen Duisburgs wachsen sollte, an welchem schon Lord Foster, Herzog & de Meuron, Sir Grimshaw und andere Büros ihre Marken abgesetzt haben. Ende 2007 hatte NRW-Kulturstaatssekretär Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff (CDU) den Duisburgern die Kunde vom Neubau als quasi Weihnachtsgeschenk mitgebracht. Doch mit dem Ende der Regierung Rüttgers (CDU), Mitte vergangenen Jahres, steht das Mitbringsel des Staatssekretärs a. D. ohne rechten Fürspruch als Gespenst an der Kaimauer des Binnenhafens.

Doch die Baustelle ist ins Gerede gekommen. Nicht der Entwurf aus dem Büro Ortner & Ortner Baukunst, Berlin/Wien, die Konzentration der an sieben Orten in NRW untergebrachten Archive steht unter Beschuss. Mietkosten, die sich an den Umbaukosten zu orientieren haben, eine Vertragslaufzeit von 30 Jahren, hier sieht das Land unverhältnismäßig hohe Lasten auf sich zukommen. Allerdings muss man wohl die Personaleinsparungen gegenrechnen – was sicherlich auch so gewollt ist –, die sich durch die Zusammenlegung der verschiedenen Archivstandorte realisieren lassen.

Zur Preisverkündigung äußerte Jurymitglied und Programmdirektor der Kulturhauptstadt Ruhr 2010, Karl-Heinz Petzinka, er freue sich schon auf die Auseinandersetzungen. Dass sich diese heute allein auf die Kosten beziehen, konnte er damals noch nicht ahnen. Be. K.

x

Thematisch passende Artikel:

Auseinandersetzungen in Duisburg

Was sich ein Jurymitglied vor Jahren zum Entwurf von Ortner und Ortner für den Neubau eines Landesarchivs wünschte, könnte jetzt - aber ganz anders - in Erfüllung gehen

Es wird – es soll? – das größte Archiv in Deutschland werden. 2012 sollte der Bau eröffnet werden, dann türmen sich auf etwa 148 Regalkilometern Archivgut eines ganzen Landes; des Landes NRW....

mehr
Ausgabe 2012-02

Baukunst kostet mehrfach mehr www.ortner.at

Jedem Bürgermeister, jedem Bürger seine Elbphilharmonie? Was, einmal ganz abstrakt gesehen, ein frommer Wunsch ist, erfüllt in der Realität den Tatbestand des Verfluchens. Ham­burg stöhnt unter...

mehr

Balthasar-Neumann-Preis 2014 entschieden

Die Jury unter Vorsitz von Prof. Eckhard Gerber entschied sich einstimmig für das Landesarchiv NRW in Duisburg

Das unter Denkmalschutz stehende Speichergebäude aus den 30er Jahren wurde durch einen 76 m hohen Archivturm im Zentrum ergänzt und durch einen wellenförmigen 6-geschossigen Neubau mit Lesesälen,...

mehr
Ausgabe 2014-04

Balthasar-Neumann-Preis mit Kongress

Der Begriff Integrale Planung steht für einen ganzheitlichen Ansatz zur Planung von Gebäuden. Durch die frühzeitige Einbindung aller an der Planung beteiligten Fachdisziplinen in der...

mehr
Ausgabe 2014-06

Preisträger Landesarchiv NRW in Duisburg

Architektur Das Landesarchiv NRW zeigt sich zur Autobahn und zum Innenhafen als markante ziegelrote Baufigur. Das vorhandene Speichergebäude aus den 1930er Jahren wird durch einen Archivturm im...

mehr