Nachhaltigkeit bedingt eine Haltung

Ich möchte nicht ‚nur’ über einen Material- oder Energieaspekt oder auch ‚nur’ über Barrierefreiheit reden. Nachhaltigkeit ist viel mehr, Nachhaltigkeit ist auch der Weg, der dahin führt“ so Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker (seit 2014 Professorin für Gebäudetechnologie und Bauphysik, Department Architektur, Universität Siegen) als Eingangsstatement zu unserem Heftpatengespräch im März.

„Bauten stiften auch Werte, Menschen identifizieren sich mit ihrer Umwelt und ihrer Umgebung, vor allem wenn sie schön und liebenswert sind“ führt sie weiter aus. Dieser Ansatz kommt ihrer Meinung nach auch beim Thema Baukultur zu kurz. Dazu stellt sie die Frage: „Wollen wir uns immer nur auf die Energieeffizienz beschränken? Plusenergie-Häuser stellen im Neubau technisch kein Problem mehr dar. Was machen wir mit dem Bestand? Wo ist die Betrachtungsgrenze? Müssen wir nicht ganzheitlich herangehen und fragen, was ist mit der grauen Energie? Was ist mit dem Lebenszyklus?“ Auch nachhaltiges Bewirtschaften und die Debatte um Infrastruktur sind für Prof. Messari-Becker Themen für Architekten und Ingen­ieure. Nachhaltigkeit ist für sie ein unglaublich komplexes Gebilde, oft beliebig ausgesprochen und ohne substanziellen Inhalt genutzt. „Das Entscheidende bei der Nachhaltigkeit ist doch das Bewusstsein für das Ganze. Nachhaltigkeit entsteht nicht nach einem Rezept, sie beinhaltet eine Vielzahl von Aspekten. Das ist für mich kein Fluch, sondern ein Segen, denn das zwingt uns dazu, integral zusammenzuarbeiten“.

Die Projektbeispiele wie auch die Fachbeiträge in dieser Ausgabe sind Beispiele für die Vielfalt der Nachhaltigkeitsaspekte. Und auf Seite 24 unterstreicht Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker mit ihrem Statement „Die Haltbarkeit unseres Tuns sei uns Antrieb für Neues!“ noch einmal ihre klare Haltung zur Nachhaltigkeit. BF

DBZ Fachforum Fassade. Die beiden nächsten Veranstaltungen über die neuesten Fassaden-Trends und -entwicklungen finden am 9. Juni 2015 in Leipzig und am 11. Juni 2015 in Hamburg statt.

Kostenfreie Anmeldung unter: DBZ.de/Fachforum.

DBZ Werkgespräch. Am 17. Juni 2015, um 18 Uhr an der TU Darmstadt. Projekt: Sanierung Dreischeibenhaus, Düsseldorf.

Kostenfreie Anmeldung unter: DBZ.de/werkgespraech.

Thematisch passende Artikel:

Professorin Messari-Becker in den Club of Rome aufgenommen

Professorin Dr. Lamia Messari-Becker von der Universität Siegen wurde in den Club of Rome aufgenommen. Die DBZ gratuliert zu dieser Berufung in den Kreis namhafter Wissenschaftler und ehemaliger...

mehr

planet e.: „Planen, bauen, leben - Die Städte der Zukunft"

ZDF-Reportage am Sonntag, den 12.08.2018 um 16:35 Uhr

Wohnungsnot, Landflucht, Klimawandel - extreme Hitze und Überflutungen drohen in Zukunft häufiger. Wie sollen die Städte von morgen aussehen, und wie und mit welchen Rohstoffen wollen wir bauen?...

mehr
Ausgabe 2016-04

Protokoll der Jurysitzung Balthasar Neumann Preis 2016

Die Jury tritt am 23. Februar 2016 um 09:00 Uhr zusammen. Stimmberechtigte Mitglieder sind: – Prof. Brian Coday, TU Graz – Dipl.-Ing. Burkhard Fröhlich, Chefredakteur DBZ – Prof. Dr.-Ing....

mehr

Festlich gestimmt in Frankfurt a. M.

Verleihung des Balthasar Neumann Preises 2016

Weil in diesem Jahr die Würzburger Residenz saniert wird, konnten wir den diesjährigen Balthasar Neumann Preis 2016 nicht in barocker Raumpracht verleihen. Wir feierten die Preisträger und...

mehr
Ausgabe 2015-06

Die Haltbarkeit unseres Tuns sei uns Antrieb für Neues! Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker zum Thema „Nachhaltigkeit“

Setzt man die Dauer eines Menschenlebens zum Maßstab, begleitet uns ein einmal fertiggestelltes Bauwerk eine lange Zeit. Es erfordert viele Ressourcen, es zu bauen, und es lässt sich nachträglich...

mehr