Museum des Zweiten Weltkriegs, Danzig/PL

Das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig zeigt seit März 2017 die polnische Sichtweise auf die Kriegsjahre. Das Architekturbüro Kwadrat aus Gdynia entschied sich gegen eine vollflächige Bebauung das Grundstücks und realisierte einen freistehenden Solitär, der wie ein schräger roter Berg aus dem Boden ragt. Mit einer Fassade aus roten Betonplatten nehmen die Architekten Bezug auf die traditionelle Ziegelarchitektur in Danzig.

Besucher gelangen von einem großzügigen Vorplatz über eine breite Freitreppe in das lichtdurchflutete Foyer im ersten Untergeschoss. Eine geräumige Gasse verläuft quer durch das ganze Museum und verbindet die Ausstellungsräume miteinander. Gebildet wird diese durch eine einseitig schräg verlaufende Wand, die durch eine Streckmetalldecke einen abgrenzenden, fast industriell wirkenden Charakter erhält.

Überirdisch sind die Ausstellungen angeordnet, die sich mit der Zukunft beschäftigen. Das Areal um das Gebäude mit seiner weitläufigen, offenen Architektur steht für die Gegenwart. Die unterirdischen Etagen zeigen das Bild der Vergangenheit. Auf mehreren Untergeschossen bis viele Meter tief in den Erdboden werden Exponate und Dokumente gezeigt, die sich mit den Kriegs­jahren sowie politischen, sozialen und persönlichen Ereignissen auseinandersetzen.

Die weiß gepulverte Streckmetalldecke S4-RHOMBOS sowie graue oder kupferfarbene Vertikallamellen von Durlum als Wandbekleidung bilden stimmungsvolle Kontraste zu den grauen Sichtbetonwänden, die das Gebäudeinnere dominieren Durlum GmbHwww.durlum.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-05

Weltkriegsmuseum, Gdan´sk/PL www.kwadrat-gdynia.pl

Den konservativen Polen ist die Ausstellung zu wenig nationalistisch, darum möchte die Regierung das gerade eben eröffnete Museum mit einem unbedeutenden Staatsmuseum verbinden, um so eine von...

mehr
Ausgabe 2013-12

Dynamische Architektur für bewegende Exponate Riverside Museum, Glasgow, GB

Das im Juni 2011 in Glasgow fertig gestellte Riverside Museum von Zaha Hadid liegt direkt an dem Fluss Clyde, der sich durch die schottische Stadt windet, auf einem 22?400?m2 großem Gelände. In dem...

mehr
Ausgabe 2010-01

Ententeich und Museumsmüdigkeit Rick Mather’s umgebautes und erweitertes Ashmolean Museum, Oxford

Das älteste öffentliche Museum Englands steht nicht in London, es steht in Oxford. Im siebzehnten Jahrhundert aus einer privaten, ethnologischen Sammlung entstanden, staubte sie zu über...

mehr

Wer darf bauen?

Erweiterung Gutenberg-Museum Mainz

In Mainz ist der Buchdruck zu Hause. Seit 1962 widmet sich das Gutenberg-Museum seiner Geschichte. Ein Erweiterungsbau soll das Museum in Zukunft ergänzen. Gleichzeitig soll mit dem ausgeschriebenen...

mehr

„Revolution in Rotgelbblau – Gerrit Rietveld und die zeitgenössische Kunst“

Ausstellung im Marta Herford bis zum 04.02.2018

Anlässlich des 100. Gründungsjahrs der Künstlerbewegung De Stijl zeigt das Marta Herford bis zum 04.02.2018 die einzige Jubiläumsausstellung in Deutschland. Mit „Revolution in Rotgelbblau –...

mehr