Modularer Hort in Potsdam

Modern interpretierte Erker und eine Fassadenkombination aus Holz- und Putz charakterisieren das Hortgebäude am Nuthepark im Potsdamer Zentrum. Im Inneren bilden sich diese Auskragungen als kleine Nischen aus, die von den Kindern für Spiel- und Sitzzwecke genutzt werden können und einen optimalen Blick ins Freie bieten. Das Architekturbüro LEITPLAN aus Berlin übernahm im Rahmen der Objektplanung die Leistungsphasen 2-8 und war bereits mit der vorangegangenen Machbarkeitsstudie betraut. Das Modulbau-Unternehmen KLEUSBERG realisierte das Gebäude schlüsselfertig in Stahlmodulbauweise.

Ganz nach dem pädagogischen Konzept der Fröbel-Bildung verfügt der Hort über abwechslungsreiche Räume, die die Selbstbildungspotenziale der Kinder anregen. Die Gruppen werden nicht bestimmt, sondern ergeben sich je nach Interessensgebiet. Der Neubau bietet daher Bereiche, in denen ausreichend Bewegungsfreiheit zum Toben, Turnen oder auch Musizieren gegeben ist, genauso jedoch Rückzugsorte, die zum Ruhen oder Lesen einladen. Die außenliegende Treppe ist Teil des Brandschutzkonzeptes. Um diese harmonisch in das Gesamtbild einzufügen, wurde sie mit grauen Stahlplatten und Alu-Lochblechen verkleidet.

www.kleusberg.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-04

Fröbel-Hort, Potsdam

Da das bisherige Betreuungsangebot in Potsdam nicht mehr der Bedarfssituation entsprach, musste die Landeshauptstadt handeln und schnellstmöglich weitere Kita- und Hortplätze schaffen. Um die...

mehr
Ausgabe 2020-05

Abdichtbahnen für Gründächer

Die Freie Waldorfschule am Prenzlauer Berg in Berlin wurde um ein organisch anmutendes Hortgebäude erweitert. Das Gebäude erhielt ein Gründach mit einer Pflanzenmischung aus Kräutergräsern, die...

mehr
Ausgabe 2012-07

Sonne auf Erden Plaza Ecopolis, Madrid/ES

Am Rande von Madrid schufen die Ecosistema Urbano Architects aus Madrid einen Hort für Kinder – sonnengelb im Inneren und von außen, inmitten einer Hügellandschaft, von einem Netz aus Treppen,...

mehr
baukind, Berlin

Kita KIKU Kinderland in Berlin

100 Kinder, ein Haus, ein langes Dach, ein knappes Budget

Bei der Kita KIKU Kinderland von baukind ArchitektInnen aus Berlin spürt man auch im fertiggestellten Gebäude, unter welchen Zwängen hier eine Raumkomposition erdacht wurde. Das extrem schmale...

mehr
Ausgabe 2011-09

Zentrum für Energietechnik (ZET), Dresden www.knererlang.de, tu-dresden.de

Konzentration durch Umnutzung oder Weiterbauen waren die Prämissen, und so wurde in Dresden ein Institutsbau eröffnet, der hinter seinem Lamellenvorhang variabel erscheint, in seinem Inneren auf...

mehr