Mit Pragmatismus und Emotion
Bürogebäude B8 in Bochum

B8, eine private Partnerschaft aus acht Geschäftsführern, bekam Anfang 2013 die Möglichkeit ein günstig gelegenes Grundstück in Bochum zu erwerben und darauf ein Bürogebäude zu errichten. Tor 5 Architekten haben das Gebäude geplant, erbaut und einen Teil davon, nämlich 300 m², auch bezogen. 800 m² sind von einem Wirtschaftsprüfer- und Steuerberaterbüro belegt. Trotz eines engen Budgets gelang eine optimale Balance zwischen den Ansprüchen an die sicht- und fühlbare Architektur und der technischen Ausstattung. Hinter der hochgedämmten, verklinkerten Fassade erleben die Nutzer im Inneren helle Räume mit wenigen Materialien, Decken in Sichtbeton mit Akustiksegel und alle Einbauten in Weiß.

Das Thema Licht stand zunächst, wegen des engen Kostenrahmens, zur Disposition, wurde dann aber doch in Angriff genommen. Was dem einheitlichen Gesamtbild zugute kommt, ist auch im Zusammenspiel mit dem Niedrigenergie-Konzept stimmig. Zum Einsatz kamen verschiedene LED-Leuchten von Artemide. Eines der prägendsten Lichtelemente ist die Absolu, sie prägt zum einen in den Fluren die Wahrnehmung der Raumlänge und wird in den größeren Räumen quer gehängt und betont deren Breite.

Das Lichtsystem Algoritmo in den Besprechungsräumen kann verschiedene Ansprüche an die Beleuchtung erfüllen: als Bürobeleuchtung, Orientierungslicht oder Akzentbeleuchtung. Neben der eher architektonisch-technisch ausgerichteten Beleuchtung dienen dekorative Leuchten wie die Tagora (im Besprechungsraum) oder die Castore (über dem Esstisch) der Schaffung einer spezifischen Identität an diesen Plätzen.

Die Auswahl der Beleuchtung erfolgte nach einer 3D-Lichtsimulation, die allen Beteiligten geholfen hat, sich ein Bild von der zu schaffenden Raumsituation zu machen.

Planer
Architektur und Innenarchitektur:
Tor 5 Architekten BDA, Markus Wüllner, Herfried Langer
Lichtplanung: Nurcan Tasli, Artemide GmbH; Dirk Altenfeld, Lichtladen, Bochum
Beleuchtung
Besprechungsräume: Artemide (Algoritmo mit 3 000 K, Farbwiedergabe Ra > 80; Tagora Deckenleuchte, 3 000 K, 4 x 24 W und 4 x 39 W DALI)
Beleuchtung Flure:
Artemide (Absolu, T16, 4 x 54 W, 3 000 K; Wandleuchte Cuma, LED)

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03

Schallabsorbierende Leuchte

Silent Field heißt eine runde Pendelleuchte von Artemide, die mit zwölf schwenkbaren LED-Spots für eine einheitliche Beleuchtung sorgt und aufgrund ihrer besonderen Konstruktion wirksam die...

mehr
Ausgabe 2018-05

Deckenlicht ohne Deckenleuchte

Das Uplight Stream erzeugt Deckenlicht ohne Deckenleuchte. Die Decke selbst ist die Reflexionsfläche, auf der sich diffuses Licht entfaltet. Dank ausgeklügelter Reflektortechnik und eines engen...

mehr
Ausgabe 2019-06

„Das Fritz“, Weiden am See/AT

Am Ufer des Neusiedler Sees im österreichischen Weiden entstand nach Plänen von Halbritter Hillerbrand Architekten aus Wien der Restaurantneubau „Das Fritz“. Die Architekten fügten einen...

mehr
Ausgabe 2016-07

Wenn nicht nur die Augen leuchten Eataly in der Schrannenhalle, München

Im November 2015 eröffnete die umgebaute Schrannenhalle neben dem Viktualienmarkt in München wieder ihre Pforten. Der Hauptmieter Eataly bietet hier zwischen Marktständen, Einkaufsregalen und...

mehr
Ausgabe 2020-09

O – Steh- und Pendelleuchte für Außenbereiche

Einer der stärksten Eingriffe in die natürliche Ordnung ist das Verschwinden der Dunkelheit in unseren Städten. In dem Bestreben, Parks sicher zu machen, überfallen wir sie nicht nur mit Masten...

mehr