Markant eingebunden
Basket Apartments, Paris/F

Das neu errichtete Studentenwohnheim am Rande des Parc La Vilette im 19. Pariser Arrondissement wurde von Ofis Architecture entworfen. Das Baugrundstück, dessen städtebauliche Erschließung vom Architekturbüro Reichen & Robert durchgeführt wurde, ist mit 200 m Länge und nur 11 m Breite extrem geschnitten. Das Volumen des langgezogenen Gebäudes ist in zwei Teile gegliedert, die mit einem Steg verbunden sind. Der Entwurf des zehngeschossigen Gebäudes stellt einen äußerst markanten Baukörper dar. Durch die städtebaulichen Gegebenheiten hat er zwei Gesichter, die sich in ihrer Funktion und ihrem Raumprogramm unterscheiden: Die Straßenansicht von der Rue des Petits Ponts besteht aus unterschiedlich großen „Balkonkörben“ der Apartments, die durch HPL-Paneele strukturiert werden. Ihre Ausrichtung variiert, bietet unterschiedliche Ansichten und überzieht die Fassade mit einem abwechslungsreichen Rhythmus. Die Ansicht vom Fußballfeld aus besteht aus einem offenen Laubengang, von dem aus die Apartments zugänglich sind und der von einem 3D-Metallgewebe eingefasst wird. Mit dem Energiekonzept erreicht das Gebäude die Anforderungen der Stadt Paris, die den Energiebedarf neuer Wohnbauten auf 50 kWh/m²a begrenzt.

FunderMax GmbH
9300 St. Veit,Glan/AT

www.fundermax.at

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05

Paragon Apartments, Berlin graft.com, www.paragonberlin.com

Gestapelt ist in. Seit den Entwürfen von Herzog & de Meuron zur Erweiterung der Tate Modern und spätestens seit ihrem Entwurf für ein Apartment-Hochhaus in Paris, wollen alle den Stapellook....

mehr

HoHo, Wien

Die Seestadt Aspern ist ein Stadtentwicklungsprojekt und ein Labor. Alles wirkt irgendwie außergewöhnlich. So ist auch das dieses Jahr fertiggestellte HoHo ein innovatives Gebäude. Das von Rüdiger...

mehr