Margaretenstraße 9, Wien
www.weichenberger.at

Aus konvergierenden Linien der Straßenfluchten, die an der Kreuzung Operngasse/Margaretenstraße zusammentreffen, entstand ein komplexes, geometrisches Bezugsgerüst, in das die Dachaufstockung eingewoben wird. In diesem Gerüst aus Bezugslinien entwickelt sich die dreigeschossige Dachaufstockung auf dem viergeschossigen Bestand als ein mäandrierendes Band, das schließlich in das bestehende Dachgesims mündet. Alles das spiegelt die städtebauliche Situation wider, und spielen mit den verschiedenen Sichtbezügen aus den Straßenfluchten und der Wiener Dachlandschaft.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-08

Lernen mit Durchblick Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Wien/A

Dem Bewerbungsverfahren folgte der Wettbewerb 2004, im Januar 2009 war Baubeginn. Die Option beim Wettbewerb, das Raumprogramm der Schule zu verdoppeln, sollte nun Realität werden und die Architekten...

mehr

Alt und Neu

Vortrag zur Ausstellung Jabornegg und Pálffy – Bauen im Bestand am 17. September 2009, München

Friedrich Achleitner ist der renommierteste Architekturpublizist Österreichs. Er studierte Architektur bei Clemens Holzmeister und war Mitglied der legendären Wiener Gruppe mit H. C. Artmann und...

mehr

Ortner & Ortner Baukunst, Berlin, in München

Wettbewerbsgewinn zur Entwicklung eines städtebaulichen und landschaftsplanerischen Konzeptes Freiham Nord

Im Mai dieses Jahres wurde der eingeladene Wettbewerb mit 24 Architekturbüros gestartet, jetzt liegt sein Ergebnis vor: ORTNER & ORTNER Baukunst haben den Wettbewerb für sich entscheiden können (In...

mehr

Campus Wien

Jüngstes Projekt von Delugan Meissl fertiggestellt

Die Schlüsselübergabe war bereits im August, dann folgte im September die Fertigstellung, aktuell noch kann man dem Neubau des FH Campus am "Alten Landgut" im 10. Wiener Gemeindebezirk einen Besuch...

mehr

Ein neuer Campus für Wien

Wettbewerbsentscheidung wird am 16. Dezember 2008 veröffentlicht

Die Wirtschaftsuniversität Wien errichtet mit der Bundesimmobiliengesellschaft auf einem 88.000m² großen Areal in der Nähe der Wiener Innenstadt einen neuen Campus für Lehre und Forschung. Unter...

mehr