Leuchtglas 

LBM, Marktführer in der Lichtleit-Fasertechnik, hat in Zusammenarbeit mit dem Designer Dirk Rutten die Tisch- und Tresenleuchte Vino entwickelt. Diese besteht aus Voll-Acryl und scheint aus sich selbst heraus zu leuchten. Wie der Name schon andeutet, ist das Design einem Weinglas nachempfunden. Bis zu acht Stück der 90 bis 150 cm langen Leuchten werden von einem 75 W EFO-Projektor eingespeist, der das Licht über Fasern durch den Acrylstab in den Lichtkelch weiterleitet. Die spezielle Lichtkonzentration im Kelch und die besondere Form bewirken einen nach unten gerichteten, weichen Lichtkegel, der trotz 60% geringerer Leistungsaufnahme dem Licht einer 35 W-Halogenlampe entspricht. Die Leuchte hat keinerlei Wärmeentwicklung und ist blendfrei. Über ein optionales Farbboard kann auch farbiges Licht eingespeist werden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 03/2014

Himmlische Glasfasern

Die LBM Lichtleit-Fasertechnik GmbH ist in der Lage, mit Lichtleitfasern großformatige Flächen zu erstellen, die bildschirmartig ansteuerbar sind. So wird etwa in einem 200 m2 großen Saal wird ein...

mehr
Ausgabe 10/2013

Symbiose aus Tradition und Moderne

Ursprünglich für die Wohnbereiche in der dänischen Stadt ­Albertslund entwickelt, hat sich die gleichnamige Leuchte seit 1963 zu einem Klassiker entwickelt. Das schlichte Design und die...

mehr
Ausgabe 04/2013

Akzente für Wände

Die bis ins Detail ausgestaltete Leuchte Cubus von Ribag lenkt das Licht weich und dezent nach unten und oben. Mit ausgereifter LED-Technologie bestückt, beleuchtet Cubo die Architektur von der Wand...

mehr
Ausgabe 09/2012

LED Linie

Aus der Weiterentwicklung der klassischen Spina-Kollektion ist die Leuchte SpinaLED entstanden. Sie setzt hinsichtlich LED-Lichttechnik und Energieeffizienz neue Maßstäbe. Mit hocheffizienten LED’s...

mehr
Ausgabe 03/2014

LED-Lichtstehle

Für die neue Leuchte von Artmide Mimesi schickt die Designerin Carlotta de Bevilacqua das Licht zweier LED-Lichtquellen in eine schlanke Stehle aus durchsichtigem Metacrylat und entmaterialisiert sie...

mehr