Klein aber fein  Sportlergebäude von Kersten Kopp Architekten in Hemer

Ein Clubraum mit Küche, Umkleiden und Duschen sowie ein Geräteraum und ein wettergeschützter Tribünenbereich – so lautete das Raumprogramm für das neue Sportlergebäude in Hemer, das im April 2010 zur Eröffnung der Landesgartenschau zusammen mit weiteren kleinen Architekturen für die Schau fertig geworden ist. Die Entwurfsidee ist klar und einfach, ein langgestreckter Baukörper, der von Holzlamellen umschlossen ist und zwei Ausschnitte hat, die das Innere freilegen. Zum einen ist das der Zugang und Durchgang zum Sportfeld, zum anderen die überdachte Tribüne. Während sich die Lärchen­holzhülle in die natürliche Umgebung einfügt, machen die Ausschnitte das leuchtend grüne Innere weithin sichtbar. Während der Gartenschau dient der Bau als gastronomische Einrichtung. Danach wird er den örtlichen Sportvereinen zur Verfügung stehen. Ende 2007 hatte das Architektenteam Kersten + Kopp aus Berlin zusammen mit den Landschaftsarchitekten Geskes.Hack den Wettbewerb für die Landesgartenschau im Sauerland gewonnen, zu der auch die Umnutzung eines ehemaligen Kasernengeländes gehört. S.K.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-05

Eine Halle – viele Möglichkeiten Rudolf-Steiner-Schule, Berlin

Die neue Mehrzweckhalle der Rudolf-Steiner-Schule in Berlin-Dahlem fügt sich nahtlos in die Umgebung – ein ansteigendes bewaldetes Gelände – ein. An den Hang gebaut, befindet sich der...

mehr
Ausgabe 2012-02

Viel in Bewegung Haus der Jugend, Hamburg-Wilhelmsburg

Ein Basketballplatz, eine Kletterwand, ein Fitnessraum, eine Skaterbahn und noch viel mehr bietet das neue Haus in Hamburg. Kompakt musste es sein, aber auch vielen unterschiedlichen Funktionen...

mehr
Ausgabe 2013-03

Neue Mensa in Apfelgrün Paulsen-Gymnasium, Berlin

Statt wie ursprünglich beabsichtigt in die denkmalgeschützte Aula des über 100-jährigen Paulsen-Gymnasiums in Steglitz eine Mensa einzubauen, wurde das Projekt auf Vorschlag der Berliner...

mehr
Ausgabe 2010-12

Konstruktivistische Landmarke Der Jübergturm im sauerländischen Hemer  

Hemer, ein Sauerlandstädtchen unweit von Hagen, nutzte den Zuschlag für die NRW-Landesgartenschau 2010 zur Neugestaltung weiträumiger ehemaliger Kasernengelände und Truppenübungsplätze, die die...

mehr