KfW-Mittel bis 2014 gesichert
www.kfw.de

Es könnte so einfach sein! Die ganze Diskussion um die noch zu bauenden Hochspannungsstrecken, um die Verdichtung der Stromnetzanlagen, um die schier unendlich hohen Kosten für die Energiealternativen zum Atomstrom, alles hätte wir uns schenken können! Denn es ist so einfach: Wir reduzieren die Energievergeudung im Immobilienbestand und konzentrieren uns auf einen effektiveren Energiemarkt.

Diese Erkenntnis ist nicht auf meinem Mist gewachsen, es war der Bundesminister Peter Ramsauer persönlich, der eine offenbarende Rechnung präsentierte. Im Zusammenhang mit einer Meldung vom 22. März 2012, der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hätte die Mittel für die CO2-Gebäudesanierungsprogramme für 2012 in voller Höhe (=1,5 Mrd. €) freigegeben, kommentierte der Minister wie folgt: Die Sanierungsprogramme der letzten Jahre hätten Einsparungen ergeben, „die […] etwa der Energieproduktion von zwei Kernkraftwerken [entspricht]“. Mit Blick auf die zurzeit deutlich rückläufige Sanierungsquote in Deutschland und das riesige Sanierungspotential könnten wir bei konsequenter Förderung also in wenigen Jahren das komplette Atomstrom-Energievolumen einsparen!

Bis 2014 stehen also jährlich 1,5 Mrd. € für die KfW-Programme bereit; ob das reicht, die Energiewende gleichsam hintenrum zu erreichen? Ganz sicher nicht, also deutlich mehr, liebe Berliner!

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-11

Trotz allem: die KfW liegt im Trend Studienkredite finden weiterhin breite Akzeptanz

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau hat in den letzten Wochen und Monaten leichtfertig Vertrauen aufs Spiel gesetzt, nichtsdestotrotz ist der im April 2006 eingeführte KfW Studienkredit mit zur Zeit...

mehr
Ausgabe 2015-09

Altbausanierung: KfW und L-Bank erhöhen ihre Förderung deutlich www.kfw.de, www.bmwi.de, www.l-bank.de

Die KfW hat erneut die finanzielle Förderung der energetischen Altbausanierung erhöht. Dieses Mal fällt die Verbesserung besonders deutlich aus: Seit dem 1. August 2015 ist der Höchstbetrag der...

mehr
Ausgabe 2009-05

Energetisch beraten Architekten können über Energieberatung den Einstieg in Aufträge gewinnen

Die KfW-Mittel sind da und wurden im Zusammenhang mit der Wirtschaftskrisenbekämpfung noch aufgestockt. Jetzt ist es an Bauherren und energieberatenden Architekten, die Fördermittel für die...

mehr
Ausgabe 2011-09

Förderung des altersgerechten Umbaus gestrichen? www.verband-wohneigentum.de

Ende Mai 2011 teilte die Bundesregierung in ihrer Antwort (17/5853) auf die Kleine Anfrage der SPD-Fraktion (17/5544) mit, dass sie mit dem Programm der KfW-Bankengruppe „Altersgerecht Umbauen“...

mehr