Karbonisiertes Holz für innen und außen

Carboris heißt ein karbonisiertes Holz von MOCOPINUS, das für innen und außen eingesetzt werden kann. Für die Herstellung wird nach der Yakisugi-Methode die oberste Schicht des Holzes kontrolliert verbrannt, dadurch kommen individuelle Maserungen und Faserstrukturen zum Vorschein. Zugleich wird die Oberfläche von einer Ascheschicht umhüllt und erhält einen schwarz-silbernen Schimmer. Das Verkohlen der Oberflächen bewirkt durch die Verdichtung der Holzzellen einen wirksamen Schutz vor Schimmelpilzen, Verwitterung, Fäulnis und Wasser. Farbanstriche und eine Behandlung mit chemischen Holzschutzmitteln entfallen. Für den Einsatz im Innenbereich werden die Hölzer noch mit einem speziellen Oberflächencoating veredelt. Auf diese Weise können die verbrannten, schwarzen Sichtflächen nicht abfärben.

MOCOPINUS GmbH & Co. KG, 89079 Ulm
www.mocopinus.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-12

Japanisch inspiriert

Eine traditionelle japanische Technik der Holzveredelung war die Inspiration für diese, nach dem japanischen Begriff für „Feuer“ benannte, Feinsteinzeug-Kollektion Kasai. Shou Sugi Ban heißt die...

mehr
Ausgabe 2010-02

Fast wie Holz

Mit der Kollektion Scala 30 stellt Armstrong ein neues Programm von hochwertigen Designfliesen vor, das die Reihe von Armstrong abrundet: Nach Scala 100 mit einer Nutzschicht von 1,0?mm und Scala 55...

mehr
Ausgabe 2016-10

Dreifachschutz für Holz

Die wasserbasierte Aqua HK-Lasur von Remmers bietet langlebigen Schutz vor Feuchtigkeit, UV-Strahlung, Bläuepilzen und Grünbelag. Das schnell trocknende Produkt ist aufgrund des niedrigen Anteils an...

mehr