Integrierte Haustechnik

Das neue WC-Terminal Tecelux steht im Zentrum der Präsentation von Tece auf der BAU 2013. Bei Produktentwicklungen wie dem wandbündigen WC-Spültaster oder dem neuen WC-Terminal verfolgt Tece das Prinzip der Architekturintegration. Das WC-Terminal basiert auf der Tece-Spül- und Vorwandtechnik und der Idee, dass in der Vorwand mit dem Spülkasten Platz für weitere WC-Funktionen ist: für einen Geruchsfilter, eine berührungslose Sensor-Spülauslösung und Anschlüsse für ein Dusch-WC. Das alles bietet Tecelux in verschiedenen Ausstattungsvarianten. Was das WC-Terminal zukunftsfähig macht, ist zum einen die Nachrüstbarkeit von Funktionen und zum anderen seine Höhenverstellbarkeit. Mit wenigen Handgriffen lässt sich Tecelux an veränderte Nutzerbedürfnisse anpassen. Eine zweiteilige Glasplatte verschließt die Revisionsöffnung und erlaubt den bequemen Zugang zur Technik. Internationale Designpreise (Red Dot, iF, Design Plus, Good Design) bürgen für die gestalterische und funktionelle Qualität des Terminals.

Tece GmbH
48282 Emsdetten
BAU 2013: Halle A6, Stand 229

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-08

Touchspülung und Luftreinigung

Das WC-Terminal Tecelux ist mit jeder Keramik, gerade auch mit Dusch-WCs, kombinierbar.Tecelux integriert die Technik unsichtbar und sicher in das Vorwand-Modul. Die nötige Revisionsöffnung wird von...

mehr