Insel der Geselligkeit

Dirk Wynants, Hausdesigner bei Extremis hat sich der Entwicklung von „Tools for Togetherness“ verschrieben, um damit das Zusammensein von Menschen zu fördern. Diese Maxime hat ihn dazu veranlasst, seinen früheren Entwurf Gargantua mit dem Ruhemöbel BeHive zu kreuzen. Herausgekommen ist Kosmos. Das neue Möbel für den Außenbereich ist, im einfachen Sinne, eine runde Sitzbank mit Tisch, mit der Bequemlichkeit einer Sofalandschaft. Ähnlich wie bei einem Caravan lässt sich der Tisch in der Mitte unter die Sitzhöhe absenken. Mit einem Kissen darauf bietet sich eine vollkommen runde Liegefläche. Sitzend finden sechs bis neun Personen Platz, liegend ca. zwei bis drei. Komplettiert wird die runde Eckbank durch den innovativen Sonnenschirm mit Beleuchtung. Der Schirm öffnet und schließt sich horizontal. Auch in geschlossenem Zustand stört er nicht und bleibt außerhalb des Blickfeldes.

Extremis
B-8691 Gijverinkhovewww.extremis.be

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-03

Bemalen erlaubt

Living Jewels präsentiert Paperstorm, einen Tisch für Kinder, der vollständig aus Papier besteht. Der Riesenblock wird zum Mal- und Kreativzentrum des Kinderzimmers. Insgesamt formen 2?600 Blätter...

mehr
Ausgabe 2008-09

Eng zusammenrücken

Warum immer auf Stühlen sitzen? KFF bietet mit dem modularen Banksystem Gate ein alternatives Sitzmöbel für die gesellige Runde am Tisch. Die Bank mit 46 cm Sitzhöhe und einer 76 cm hohen...

mehr