Individuelles Lichtsystem

Unter dem Titel UNI-Klassen hat die Ludwig-Maximilians-Universität München ein Modellprojekt gestartet, das die schulische Bildungsarbeit optimieren soll. Konzept und Realisierung sind bislang deutschlandweit einmalig: UNI-Klassen eröffnen Studierenden, Lehrenden und Wissenschaftlern die Möglichkeit, Unterrichtssituationen zu beobachten und für die Erforschung und Weiterentwicklung von Lehre gewinnbringend nutzbar zu machen, ohne die Unterrichtssituation durch die Anwesenheit von Beobachtern zu stören. Sie sind mit einem ferngesteuerten Kamerasystem und modernster Aufnahmetechnik ausgestattet, das Unterrichtsgeschehen wird so in einen Nebenraum übertragen. Wila sponserte die Beleuchtung für eine der UNI-Klassen in München. Gemeinsam mit dem Münchener Lichtberater Günther Schneider entwickelte Wila ein individuelles Lichtsystem, das eine für einen Unterrichtsraum realistische Atmosphäre schafft. Die Basis des energieeffizienten Systems für die 4 m hohe Raumsituation bilden die Wila Pendelleuchten Linic 150, jeweils 35 W direkt/indirekt strahlend, und getrennt schaltbare LED-Downlights des Typs E Connect Nero Accent mit jeweils 15 W und einer Farbtemperatur von 3000 K (Farbwiedergabeindex Ra>80). Steuerbar über ein Touchpanel, entstehen Lichtsituationen, die eine harte Schattierung vermeiden und mit einer hohen Gleichmäßigkeit der Lichtverteilung den Wunsch nach bestmöglicher Flexibilität im Raum unterstützen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04

Individuelle Lichtkompositionen

Favo ist ein innovatives und intuitiv steuerbares Lichtsystem für Flächen mit wechselnder Nutzung und basiert auf der Idee einer „Schwarmleuchte“. Sattler entwickelte das Lichtsystem gemeinsam mit...

mehr