Individuell und sinnlich

Mitten in Barcelona eröffnete die Hotelgruppe Mandarin Oriental 2009 ihr erstes Fünf-Sterne-Luxushotel in Südeuropa. Das ehemalige Bankgebäude wurde von Studio OAB, Carlos Ferrater & Associados umgebaut. Die Naturstein-Fassade blieb dabei weitgehend erhalten. Über eine Rampe erreicht man einen spektakulären Innenhof, der mit seinem Glasdach alle neun Geschosse mit Tageslicht versorgt. Im ehemaligen Börsensaal befinden sich Lounges und Restaurants, wie das ganz in Weiß gestaltete „Blanc“ - überdeckt von einer 660 m² großen Dachterrasse, mit dem von Beth Figueras konzipierten „Mimosa Garden“. 98 Zimmer und Suiten erwarten die Gäste, die von der 300 m² großen Dachterrasse einen atem­beraubenden Blick über die City von Barcelona genießen können. Der großzügige Spa-Bereich ist mit Innenpool und Hamam ausgestattet. Zimmer und Bäder wurden von der spanischen Designerin Patricia Urquiola gestaltet, die jedem Zimmer eine individuelle Note gab. Hochwertige Materialien und ein lebendiger Stilmix aus modernem Design und asiatischen Einflüssen erinnern an den südostasiatischen Ursprung der Hotelkette.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-06

Individuell und sinnlich Mandarin Oriental, Barcelona

Mitten in Barcelona eröffnete die Hotelgruppe Mandarin Oriental 2009 ihr erstes Fünf-Sterne-Luxushotel in Südeuropa. Das ehemalige Bankgebäude wurde von Studio OAB, Carlos Ferrater & Associados...

mehr