In das Profil integriert

Der neue profilintegrierte CDi Kettenantrieb von STG Beikirch besitzt eine minimale Baugröße zur Integration des Antriebes in den Blendrahmen von Kippflügeln besitzt. CDi steht für den markenrechtlich geschützten Begriff Chain Drive integrated. Es handelt sich hierbei um eine neuartige, modular aufgebaute Antriebstechnik (für Single- oder Tandem-konstruktionen), für die natürliche Be- und Entlüftung mittels Kippfenstern mit Ausstellweiten bis maximal 800 mm und entsprechendem Zubehör, die in den Blendrahmen der aktuellen Profilgenerationen unterschiedlicher Werkstoffe (Aluminium, Stahl, Holz oder Kunststoff) integriert werden kann. Die Idee, die hinter dieser Innovation steht, ist einen Kettenantrieb für Standardfenster mit und ohne Mitteldichtung für alle Werkstoffarten zu entwickeln, der sich vollständig unsichtbar im Profil in einer optimalen Zone befestigen und positionieren lässt, ohne dabei die Beschlagsnut, Standardbeschläge oder die Mitteldichtung zu tangieren und ohne die geforderte Schlagregen- und Winddichtigkeit eines Bauelementes zu beeinträchtigen. Brandneu ist außerdem der kompatible Verriegelungsantrieb RM mini. Die Querschnittmaße des CDi und des RM mini betragen jeweils nur ca. 25 mm in der Höhe und 35 mm in der Tiefe. Auch die Befestigung beider Antriebe ist einheitlich gelöst.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-04

Selbstregulierende Fensterlüfter

Für schmale Ansichtsbreiten konzipierte Schüco den Fensterlüfter VentoFrame, einsetzbar in Aluminium-Blendrahmen ab einer Bautiefe von 50?mm. Das innere Klappenprofil zum Einstellen der maximalen...

mehr
Ausgabe 2017-01

Aluminium-Kunststoff-Systeme

Mit neuen Aluminium-Kunststoff-Fenstern, dem AKF 724 S und AKF 734 S, präsentiert sich Kneer-Südfenster auf der BAU. Die Aluminium-Flügelschale ist nicht fest mit dem Kunststoffrahmen verbunden,...

mehr
Ausgabe 2020-09

Holz-Aluminium-Fenster

Nachhaltig, beste Energieeffizienzwerte und minimale Wartungskosten: Holz-Aluminium-Fens-tersysteme wie das batimet TA35 SLRA überzeugen mit ihren bauphysikalischen Werten ebenso wie optisch. Das...

mehr
Ausgabe 2019-04

Strukturen für attraktives Licht

Selux entwickelte das asymmetrische Profil Fluid aus Aluminium mit der integrierten Reflektortechnik zusammen mit dem Berliner Designbüro e27. Mit den Profilelementen und den variablen Verbindern von...

mehr
Ausgabe 2015-12

Raumhohe Schiebe- und Festelemente

Rahmenlose Fenstersysteme von Burckhardt‘s SOREG®-glide bieten durch verschiedene Kombinationen von Schiebe- und Festelementen großen Gestaltungsspielraum. Die senkrechten Pfostenprofile haben eine...

mehr