Hochleistungsdämmstoff

purenotherm S besteht aus monolithischem, unkaschiertem PU-Blockschaumdämmstoff, der sich je nach Dämmstoffstärke durch einen Spitzen-Lambda-Wert von bis zu 0,024 W/mK auszeichnet, eine Verbesserung um fast 8 %. Das spart Rohstoffe und erlaubt schlankere WDVS-Fassadenkonstruktionen. Für einen U-Wert von 0,2 W/m²K, den puren für das Bauteil Fassade empfiehlt und damit einen etwa 30 % unter dem Referenz-U-Wert liegenden Wert fordert – wird statt 140 mm nur noch eine Dämmstoffdicke von 120 mm benötigt. Passivhauskonstruktionen mit U-Werten um 0,10 W/m²K sind mit 240 statt 260 mm starken Dämmstofflagen realisierbar. purenotherm S ist bauaufsichtlich zuge-lassen.

puren GmbH
88662 Überlingen, www.puren.com
Halle B6. 111

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-09

Dämmstoff für Holzfassaden

Mit purenotherm bringt puren einen Dämmstoff speziell für die Anwendung im WDVS auf den Markt. Der PU-Hartschaum ist ein Dämmstoff für nicht hinterlüftete Fassaden, vor allem als Vollwärmeschutz...

mehr
Ausgabe 2014-07

Brandschutz durch Karbonisierung

Brandschutzriegel für WDV-Systeme können auch aus Polyurethan bestehen. Der Dämmstoffhersteller puren bietet eine solche Alternative zu Brandriegeln aus Mineralwolle an. Sie weist ähnliche...

mehr
Ausgabe 2015-05

Steildachdämmsystem

Die Unterdachbahn puren High-Tech UDB ergänzt das für extrem belastete Dächer konzipierte Steildachdämmsystem puren PUR Unterdach mit werkseitig aufkaschierter, diffusionsoffener Unterdachbahn....

mehr
Ausgabe 2013-08

Verbesserter Wärmeschutz

Die Puren GmbH hat den Wärmedämmwert der PUR/PIR-Hartschaumdämmstoffe verbessert und bietet bessere ?-Werte und Wärmeleitfähigkeitsstufen für das Produktprogramm rund um die Gebäudehülle an....

mehr
Ausgabe 2014-01

Dämmzarge sichert Passivhausstandard

Die PDZ-V-Dämmzargen von Puren sind für alle Velux-Fenstertypen als Bausatz für die Standard- als auch vertiefte Einbauvariante konstruiert. Mit den Zargen werden nicht nur Wärmebrücken...

mehr