Haus mit Hof, Gotha

Im Hof ein Baum. Dort, wo ursprünglich ein Ackerbürgerhaus mit einer Breite von 12 m gestanden hat, steht nun ein Einfamilienhaus mit Hof auf der alten Parzelle. Der von Großkopf-Architekten, Gotha, realisierte Entwurf interpretiert die ehemalige Hofstruktur mit dreiseitiger Bebauung. Die wird jetzt mit dem L-förmigen Wohnhaus und einer 2 m hohen Mauer zur Straße hin nachgezeichnet.

Um die historische Fassadenflucht an dieser Stelle des Blockrandes nicht abreißen zu lassen, bildeten die Architekten die Traufe durch einen querliegenden Riegel nach, der zudem die Brüstung der Dachterrasse fortführt. Durch den Baum werden die Blickbezüge gefiltert, was im Sommer dem passiven Sonnenschutz dient und eine optische Schließung der offenen Wand zur Straße ist. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Auf Wanderschaft

Ausstellung zum Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau zu Gast an der Bauhaus-Universität Weimar

Ab dem 4. Dezember 2008 macht die Wanderausstellung zum Staatspreis für Architektur und Städtebau an der Fakultät Architektur der Bauhaus-Universität Weimar Station. Der vom Thüringer Ministerium...

mehr
Ausgabe 2012-02

ArchitektenAWARD verliehen www.heinze.de

Im Rahmen der Deubau verlieh die Heinze GmbH auf dem Gemeinschaftsstand der ­DOCUgroup am 11. Januar 2012 den Heinze ArchitektenAWARD. Aus den insgesamt 310 ein­gereichten Projekten...

mehr

Was ist gute Architektur?

BDA-Preis Thüringen „eins zu eins“ entschieden

Mit dem Architekturpreis „eins zu eins“, der 2011 zum ersten Mal ausgelobt wurde, ist dem Thema „gute Architektur“ vom Landesverband des Bund Deutscher Architekten, kurz BDA Thüringen, jetzt...

mehr