Großversuch

Der Schutz gegen gestiegene und gesundheitsgefährdende Lärmbelästigung sowie die Sicherung der Privatsphäre nimmt im Bewusstsein unserer Gesellschaft auch auf Grund steigender Lärmemmision einen immer höheren Stellenwert ein. Auch für Dachbauteile gelten zum Schutz gegen Lärmemmission besondere Werte. So wurden im Holzbau Handbuch (herausgegeben vom Informationsdienst Holz) die bewerteten Schalldämmmaße von Dach-Steinen gegenüber Dach-Ziegeln um durchschnittlich 2 dB günstiger angegeben.In einer weiteren Studie hat ein Schallschutzinstitut in einer vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung geförderten Untersuchung den Schallschutz von geneigten Dächern und Dachflächenfenstern untersucht und das für Dach-Steine günstige Ergebnis bestätigt.

Um diese Erfahrungen aus früheren Studien zum Thema Schallschutz von Dachbaustoffen zu verifizieren, beteiligte sich Braas an weiteren Prüfungen für verschiedene Dachbaustoffe am Schallschutzzentrum des ift Rosenheim.In umfangreichen Prüfungen mit Dämmung auf den Sparren und mit verschiedenen Dach-Steinen und Dach-Ziegeln sowie Blech- und Schieferdeckungen auf Schalung wurde festgestellt, dass Dach-Steine gegenüber Dach-Ziegeln mit einem bewerteten Schalldämmmaß von durchschnittlich 3 dB günstiger abschneiden.

Besonders überraschend waren die relativ ungünstigen Werte für Blech- und Schiefereindeckungen auf Schalung, die ca. 7 dB geringer als bei Dach-Steinen ausfielen. Ergänzende orientierende Prüfungen der reinen Dach-Stein- und Dach-Ziegeldeckungen ergaben sogar mehr als eine Verdopplung des Unterschiedes um bis zu 7 dB. Damit bieten Dach-Steine ein Mehr an Schutz gegen die gestiegene Lärmbelästigung von außen. Als Hauptursache für diese Unterschiede bei der Schalldämmung hat sich der Fugenanteil erwiesen.

Mit ihrem modernen Werkstoff und ihrer passgenauen Deckung sind Dach-Steine weniger schalldurchlässig als Dach-Ziegel. Einzig eine Biberschwanzdeckung mit Dach-Ziegeln kann durch die relativ hohe Masse in ihrem bewerteten Schalldämmmaß mit der Dach-Steindeckung verglichen werden.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-09

Thermstein mit erhöhtem Schallschutz

Der Ultra Therm Objektstein von Jasto erreicht sehr gute Wärmedämmeigenschaften bei höherer Rohdichte. Das führt zu einer Kombination aus Wärmeschutz, Schallschutz und Tragfähigkeit, die ihre...

mehr
Ausgabe 2010-09

2 dB-Bonus

Beim Schallschutz geht es darum, vor Geräuschen von außen und aus der Nachbarschaft zu schützen sowie die Privatsphäre zu wahren. Aber es steht nicht nur die persönliche Lärmempfindlichkeit des...

mehr
Ausgabe 2015-06

Schallschutz in XXL

Silka Kalksandstein ist ein Stein mit hoher Rohdichte, der Tragfähigkeit mit Schallschutz kombiniert. Für Standardanwendungen stehen die kleinformatigen Steine in den Rohdichteklassen 2,0 und 2,2...

mehr

Feuchteschutz von Holzdachkonstruktionen

Am 16. November 2017 findet in Hannover die bauschaden-Fachtagung statt

Die meisten Dächer haben eine Unterkonstruktion aus Holz. Das macht sie besonders anfällig für Feuchteeinträge aller Art. Diese können durch klassische Leckagen in der Dachhaut entstehen. Bei...

mehr
Ausgabe 2019-11

Ökologischer Mauerziegel für Mehrgeschossbauten

Der Mauerziegel Unipor WS08 Silvacor ist eine Ergänzung im Unipor-Sortiment. Er eignet sich mit seinem hohen Schalldämmmaß von RW,Bau,ref =?48,7 dB besonders für den mehrgeschossigen Wohnungsbau....

mehr