Gezeichnete Fassade Museum für Architekturzeichnungen, Berlin

Der Berliner Pfefferberg ist bekannt für seine hohe Architektendichte, hier findet man das Forum Aedes oder das Atelier von Olafur Eliasson. Mit dem neuen Museum für Architekturzeichnung von SPEECH Sergei Tchoban und Sergei Kuznetsov, Moskau/RUS, erhält der Eingang des ehemaligen Brauereigeländes ein Kleinod auf gerade mal 8 x 12 m Grundfläche. Das 4-geschossige Haus ist Sitz der Tchoban Foundation, die hier Architekturzeichnungen ausstellt. Die Fassade selbst zieren Fragmente von Zeichnungen aus dem Grundstock der Sammlung. Aus diesen wurden mittels CNC Matrizen hergestellt, diese wiederum aus Flüssigkunststoff gegossen und für die Schalung verwendet. Die tragende Hülle aus durchgefärbtem Sichtbeton wurde vor Ort erstellt. Das Gebäude beschreibt eine massive Kubatur, aus der sich immer wieder Volumen heraus drehen und schieben. Betritt man das Foyer, sieht man die Fensterlinien außen, die in handwerklicher Perfektion in die hölzerne Wandverkleidung übertragen wurden. Dunkles Holz bestimmt den Innenraum. Über das Treppenhaus im hinteren Teil des Gebäudes gelangt man in die weiteren Etagen. Oben angelangt, öffnet ein 180° verglastes Staffelgeschoss mit einer Terrasse den Blick über die Stadt.

Glas Marte GmbH
A-6900 Bregenz
www.gm-railing.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-07

Museum für Architekturzeichnung, Berlin www.tchoban-foundation.de, www.speech.su

Der Berliner Pfefferberg ist bekannt für seine hohe Architektendichte, hier findet man das Forum Aedes oder das Atelier von ­Olafur Eliasson. Mit dem neuen Museum für Architekturzeichnung von...

mehr
Ausgabe 2015-03

Optimale Bedingungen Museum für Architekturzeichnung, Berlin

In einer für Deutschland einmaligen Sammlung werden Handzeichnungen aus dem Genre der Architekturdarstellung im Berliner Mu-seum für Architekturzeichnung ausgestellt. Die in Moskau ansässigen...

mehr
Ausgabe 2019-03

Termineseite DBZ 03 | 2019

26.05.2019, Berlin Siza – Ungesehenes & Unbekanntes www.tchoban-foundation.de Álvaro Siza, 1933 geboren, vielleicht der letzte noch lebende Modernist, wird in der Berliner Ausstellung in rund 100...

mehr
Ausgabe 2018-10

Europäischer Architekturpreis 2018 an Sergei Tchoban

Anfang September kam die Meldung, dass Sergei Tchoban mit dem Europäischen Architekturpreis 2018 ausgezeichnet wird. Der renommierte Preis wird vom Europäischen Zentrum und dem Chicago Athenaeum...

mehr
Ausgabe 2015-09

Museum für Ländliche Arbeit, Zvizzhi, Oblast Kaluga, Russ arch.stoyanie.ru

Gleich zu Anfang sei gesagt, dass das hier vorgestellte Museum irgendwo im Westen des Riesenreiches Russland, im russischen Dorf Zvizzhi im Kaluga-Gebiet, nicht von NPS Tchoban Voss geplant wurde,...

mehr