Gewinnbringend

Gefragt nach seinen vielleicht wichtigsten Bauten nannte Hans Scharoun neben dem Inneren der Philharmonie und dem Haus Schmincke das
Mädchengymnasium in Lünen. Gerade mit Blick auf die beiden erstgenannten und durchaus sehr prominenten Bauten erscheint der Schulbau im westfälischen Lünen eher unbedeutend zu sein. Auf den ersten Blick. Die Geschichte seiner Sanierung, die hier vorliegt, zeigt aber schnell, dass die Schule zu Unrecht ins Abseits der Wahrnehmung gerutscht ist. Einmal mit Blick auf ihre Stellung im Scharoun-Werk, dann mit Blick auf ihre Bedeutung für die Geschichte der Schulbautypologie.

Das Buch aus der Reihe Baudenkmale der Moderne (hrsg. v. der Wüstenrot Stiftung) dokumentiert die beiden Aspekte auf der Folie der Instandsetzung in den Jahren 2007 bis 2013. Es werden angesprochen und dokumentiert die Baugeschichte der Geschwister-Scholl-Schule und die Veränderungsprozesse des 1985 unter Denkmalschutz gestellten Gebäudes. Dann folgen Werkberichte aus den beteiligten Fachdisziplinen sowie ein Text über den schulpädagogischen Einfluss des Hauses.

Und weil das Ganze einen pädagogischen Kontext/Überbau hat, wird die detaillierte Geschichte der Sanierung von einer Pflegeanleitung (!) für das Gebäude abgeschlossen. So machen die Herausgeber deutlich, dass ein Denkmal mit intensiver Nutzung auch einer intensiven, in jedem Falle jedoch wachsamen Zuwendung bedarf. Tatsächlich hat die Arbeit das Potential, auch bei vergleichbaren Sanierungsaufgaben für Bauten dieser Zeit als Planungshilfe gewinnbringend hinzugezogen zu werden. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-11

Menschen

Der Architekt Hans Scharoun hat ein Werk hinterlassen, das so ziemlich alle Bauaufgaben umfasst. Er gilt als ein wesentlicher Protagonist des organischen Bauens. Nach dem Studium an der TH...

mehr

Erklär Scharoun! - Vortrag

Studierende der TU Braunschweig erläutern am 22. Juni 2016 Bauten des Architekten

Hans Scharoun ist in Wolfsburg vor allem als Architekt des Theaters am Klieversberg bekannt. Einen Einblick in das weitere Schaffen Scharouns gibt ein Vortragsabend, zu dem das Forum Architektur der...

mehr

Hans Scharoun in Marl

Die ehemalige Volksschule in Marl konnte nach Jahren der Sanierung wieder eröffnet werden. Ein Erfolgsprojekt

Als die damals noch Volksschule genannte Grund- und Hauptschule in Marl 1971 an der Westfalenstraße feierlich eröffnet wurde, blieb ihr Architekt der Veranstaltung fern. Angeblich riefen ihn...

mehr

Architektur macht Schule

Diskussionsveranstaltung über den Lehrstoff Architektur am 3. Mai 2010, Berlin

„Architektur macht Schule“ – unter diesem Motto engagieren sich Architekten und Planer sowie Eltern und Pädagogen, um Kinder frühzeitig an Themen der Baukultur heranzuführen. Dabei geht es nicht...

mehr
Ausgabe 2013-09

Wie ein Reiseführer

Der kleine aber feine Verlag Edicions Poligrafa hat, wenn es um Barcelona und seine Architektur geht, gegenüber anderen Verlagen einen entscheidenden Vorteil: Er hat seinen Sitz in Barcelona. Grund...

mehr