Geringe Türpaketdicke

Die Aufzugmanufaktur Riedl aus Feldkirchen präsentiert auf der BAU 2013 eine neue Generation von Aufzugtüren mit geringer Türpaket­dicke, mit der Planer und Bauherren bis zu 15 cm Schachttiefe pro Stockwerk eingesparen können. Die Schiebetür Liz ist in 2-, 4- und 6-flügeliger Ausführung und in der Variante mit Glasflügeln in 2- und 4-flügeliger Ausführung lieferbar. Vom TÜV ist Liz auf sämtliche Festigkeitsanforderung aus der EN 81-1/2, Anhang F, geprüft worden. Das gilt auch für die neue Glasausführung der Schiebetür, sowie für die 6-flügelige Ausführung.

Riedl Aufzugbau GmbH & Co. KG
85622 Feldkirchen
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-12

Schmale Schiebetür

Die schlanke Schiebetür Liz 3.0 ist eine vollwertige Aufzugschiebetür, die mit 15?mm nur halb so dick ist wie normale Schiebetüren und damit viel Flexibilität bietet. Liz 3.0 ist geprüft nach EN...

mehr
Ausgabe 2017-01

Schlanke Aufzugtüren

Auf der BAU 2017 informiert Riedl Architekten, Planer und Hauseigentümer über Möglichkeiten spezieller Bauanforderungen oder individueller Kundenwünsche, z.?B. für den Fall, wenn Aufzugstüren...

mehr
Ausgabe 2014-08

Schiebetür mit Schallschutzfunktion

Das neuform-Türenwerk hat eine Schiebetür mit Schallschutz bis SSK III (RwP = 42 dB) und als T30/RS entwickelt, die sich optisch kaum von der Standard-Ausführung unterscheiden lässt. Mit...

mehr
Ausgabe 2010-02

Brandschutz

Die T30 Automatik-Schiebetür der Hörmann KG ist nach Unternehmensangaben die einzige automatische Schiebetür mit Feuer- und Rauchschutz. Mit ihrem Bewegungssensor bietet sie sich besonders für...

mehr
Ausgabe 2013-10

Feuerschutztüren für außen

Mit der neu zugelassenen Stahl-Feuerschutztür H3-1 von Hörmann können T30-Feuerschutz­türen des Unternehmens mit allg. Bauaufsichtlicher Zulassung durch das DIBT auch als Außentüren eingesetzt...

mehr