Gang über die Buchmesse Neues Museum, weniger Fachbücher. Birkhäuser verkauft?

Das E-Book, wie oft schrieb ich an dieser Stelle schon darüber? Spätestens seit der Buchmesse 2002 in Frankfurt, als Umsatzrückgänge um rund 4,7 Prozent gemeldet wurden, war der Feind ausgemacht: das papierlose Buch. 2009 schreiben die Medien, in diesem Jahr wäre mit den neuen „Readern“ – so heißen die Lesegeräte heute – der Trend für die kommende Lesesaison geschaffen. Doch insbesondere die Architekturbuch Verleger winken ab: Noch seien die „nice to haves books“, also aufwändig gestaltete, fotolastige Publikationen mit besonderem Papier und Großformat, nicht ersetzbar. Stimmt, gleichzeitig eignet sich diese Sperrigkeit gegen eine vertretbare Digitalisierung dazu, den Verkauf eines Verlages zu annoncieren: Der seit Mai 2009 neue Geschäftsführer des renommierten Birkhäuser Verlages, Ralf Ueding, der die Situation im Architektur- und Designsegment als „problematisch“ skizzierte, kam zu dem Schluss, man könne sinkende Erlöse im Print­bereich nicht durch Online-Einnahmen kompensieren; Birkhäuser soll verkauft werden, intern wird auch über ein Management-Buy-out in Basel verhandelt.

Was andere Verlage bewegt und wie sich das jüngst ausgezeichnete Neue Museum (s. u.) in zahlreichen Monografien ganz unterschiedlicher Verlage präsentiert, das lesen Sie demnächst in den aktuellen Buchrezensionen online; oder dort sofort in der Rubrik „Aktuell“. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Birkhäuser wird spanisch

Springer verkauft den renommierten Verlag in Basel an ACTAR, Barcelona

Jetzt ist das lang schon verbreitete Gerücht offiziell bestätigt worden: Der renommierte Birkhäuser Verlag in Basel ist verkauft worden. Wie gerade eben aus Basel gemeldet wurde, hat die Springer...

mehr

Die besten Architekturbücher des Jahres

DAM Architekturbuchpreis 2009 erstmals vergeben

Das Deutsche Architekturmuseum (DAM), Frankfurt am Main hat den DAM Architekturbuchpreis 2009 erstmals in fünf Kategorien vergeben. Der in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse organisierte...

mehr
Ausgabe 2013-11

Bücherherbst: Neues aus Frankfurt

Wie um an die Meldung vom Tode des auch Büchernarren Ulrich Conrads anzuschließen, sollen hier ein paar Stichworte zum aktuellen Architekturbuchmarkt folgen, frisch angefüttert von einem längeren...

mehr

Birkhäuser insolvent

Renommierter Architekturbuchverlag am Ende, Käufer gesucht

„Die Zeiten nach Springer können aber so schlecht nicht werden!“ schrieb ich vor etwa zwei Jahren auf diesen Seiten nach dem Verkauf des Birkhäuser Verlags an den kleineren Partner und...

mehr
Ausgabe 2011-11

Bücher im Herbst: Buchmesse 2011 www.buchmesse.de

Alle Jahre wieder stellt sich dem Suchenden in Frankfurt am Main auf der weltgrößten Buchmesse die Frage, ob er oder sie wohl neue, aufregende und erhellende Bücher zu Fragen der Architektur...

mehr