Françoise-Hélène Jourda (1955-2015)

Geboren in Lyon am 26. November 1955, verstarb Françoise-Hélène Jourda am 31. Mai 2015 in Paris. Die französische Architektin, deren Büro Jourda Architectes in den letzten Jahren aus dem Fokus der Fachmedien geraten ist, war dennoch bis zum Schluss präsent. Nicht im Medienrummel, eher am Rande der Architekturwahrnehmung, aber mitten drin im Engagement für ein neues, ein sozial verantwortliches Architekturbusiness.

In Deutschland ist Jourda vor allem bekannt geworden durch die Akademie Mont-Cenis in Herne, die sie 1993 mit Gilles Perraudin (Jourda et Perraudin, Lyon) realisierte. Mikroklimahülle kombiniert mit Photovoltaik waren damals revolutionär und machten den Bau zu einem Statement, das viele Architekten bis heute beeinflusst.

Vielfach ausgezeichnet hat sich Françoise-Hélène Jourda immer wieder zum Thema Nachhaltigkeit und Verantwortung geäußert, Teile ihrer Texte findet man auf ihrer Website. Dass sie so früh gegangen ist, darf nicht verhindern, das Thema Menschlichkeit und Verantwortung der Architekten gegenüber der Welt sehr ernsthaft anzugehen. Mit ihrem Tod allerdings hat zumindest die europäische Architekturwelt eine wichtige Stimme in diesem Diskurs verloren. Be. K.

Thematisch passende Artikel:

Blue Award wird verliehen

Internationaler Wettbewerb für Studierende der Architektur, Raum- und Stadtplanung

Mit dem ersten internationalen Blue Award lobt das Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, der TU Wien, in Kooperation mit UIA – International...

mehr
Ausgabe 2009-12

Bauen für eine lebenswerte Umwelt Internationaler Studentenwettbewerb Blue Award 09 ausgelobt

Erstmals lobt die Architekturfakultät der TU Wien, Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen, mit dem Blue Award einen internationalen StudentInnen-Wettbewerb für nachhaltige Architektur...

mehr

Nachhaltige Baukultur

Internationaler Blue Award sucht studentische Arbeiten

Mit dem ersten internationalen Blue Award schreibt das Institut für Architektur und Entwerfen, Abteilung Raumgestaltung und nachhaltiges Entwerfen der TU Wien einen Preis für die besten...

mehr
Ausgabe 2009-01

Access for all Schindler Award 2008 mit Rekordbeteiliung; FH Flensburg vorne

Das schnell vorneweg: Der Namensgeber des hier vorgestellten Studentenpreises ist nicht der Rudolph Michael Schindler, dessen Bauten in Kalifornien teils schon Kult geworden sind, nicht wenige davon...

mehr
Ausgabe 2016-08

Manfred Hegger (1946–2016): ein Nachruf

Er war der Mann, der das energieeffiziente und nachhaltige Bauen nicht nur lebte und mit all seinem Tun verkörperte, sondern er war auch gleichzeitig der Botschafter für energieeffizientes und...

mehr