Filigrane Formensprache

Die von Zumtobel entwickelte LED Stehleuchte Linetik erinnert mehr an Linien als an eine dreidimensionale Arbeitsleuchte. Ziel war es, ein Produkt mit minimalem Ressourceneinsatz und maximalem Lichtkomfort zu entwickeln. Der minimale Materialverbrauch zeigt sich durch den Quer-

schnitt von nur 24 x 24 mm. Neue Reflektormodule, die vollautomatisiert gespritzt und mit hoch reflektiertem Aluminium bedampft werden, lenken das Licht präzise, gleichmäßig und blendfrei dorthin, wo der Mitarbeiter es benötigt. Um für jede Arbeitssituation ideale Lichtverhältnisse zu ermöglichen, lassen sich direktes und indirektes Licht separat steuern. Das direkte Licht wird in Längsrichtung asymmetrisch auf die Tischfläche gelenkt, in Querrichtung arbeitet die Leuchte mit einer Art Doppelasymmetrie, sodass auch Doppelarbeitsplätze gut ausgeleuchtet werden.

Zumtobel Lighting GmbH
A-6850 Dornbirn, www.zumtobel.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 10/2014

Adaptives Licht

Die LED-Leuchtenfamilie Light Fields evolution TunableWhite von Zumtobel greift die Präferenzen der Nutzer hinsichtlich adaptivem, personalisierbarem Licht auf und wird den Anforderungen moderner...

mehr
Ausgabe 08/2014

Licht steigert Energieeffizienz Zentrale der i+R Gruppe in Lauterach/AT

Die neue Zentrale des Lauteracher Traditionsunternehmens i+R Gruppe (ehemals i+R Schertler-Alge), geplant von den Architekten Dietrich | Untertrifaller, ist ein Vorzeigeprojekt für nachhaltiges...

mehr
Ausgabe 03/2014

Let there be LED!

Arcos Xpert LED-Strahler setzen gezielt Akzente, wie etwa in der neu eröffneten Dauerausstellung des Mailänder Dom-Museums. Mit der direkt am Strahler anpassungsfähigen Farbtemperatur und...

mehr
Ausgabe 10/2015

Fokus auf das Wesentliche

Mit ihrer filigranen Formensprache hebt sich Linitik von der Masse der Büroleuchten ab. Dabei verbergen sich in dem schmalen Leuchtenkörper und der dazugehörigen, gerade mal 24?x?24?mm messen-den...

mehr