Erwartung erfüllt

„Sag mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist.“ Dieser Satz muss der Künstlerin Stefanie Bürkle im Ohr geklungen haben, als sie sich mit einem Team von StudentInnen aufmachte, die von Rückkehrern in der Türkei selbst realisierten Wohnhäuser einmal näher anzuschauen. Dabei stellte sie die These auf, dass die Formung, die Erstellung von Wohnräumen der so genannten „Almanci“, der aus Deutschland remigrierten Türken, sich direkt auf ihre Wohnvergangenheit in Deutschland bezieht. Migration von Räumen als ein zeit­typisches Phänomen wird hier unterstellt und vor Ort überprüft. Wobei die Herausgeberin den Löwenanteil der Texte liefert, die sperrig geraten sind in der durchgängigen Diskurswiedergabe.

Allerdings ist der Band auch voll mit Gesprächen, Bildern und Geschichten. Hier manifestiert sich der Leserschaft dann – gänzlich unkommentiert – das Phänomen der Migration von Räumen sehr deutlich. Hätte man aber etwas anderes erwartet? Be. K.