Einbauen und Energie gewinnen

Die Module der Serie InDaX 225 ersetzen die Dachpfannen und übernehmen eine Doppelfunktion: Sie schützen das Haus vor Wind und Wetter und produzieren umweltfreundlichen Strom. Die Module mit dem geringen Eigengewicht von 24 kg und einer Nennleistung von 225 W werden direkt mit den Dachlatten verschraubt. Die Module sind geschindelt angeordnet und einzeln hinterlüftet, was die Ertragsausbeute erhöht. Die hochwertige Verbindungstechnologie aus dem Flugzeugbau fügt Aluminiumrahmen und Laminat dauerhaft zusammen, so dass das Modul über viele Jahre jeder Witterung widersteht. Dank der geringen Anzahl von Bauteilen wird InDax 225 ganz unkompliziert im „Plug & Play“-Verfahren verlegt. Dachunebenheiten lassen sich durch eine separate Regenrinne zwischen den Modulen ausgleichen. Die Regenrinne sorgt gleichzeitig dafür, dass jegliche Form von Kondensat an den Seiten abläuft. Gegenüber Aufdachanlagen ist das InDaX-System kostenneutral, bietet allerdings den Vorteil, dass das Bedachungsmaterial wegfällt. Sowohl für Neubauten als auch für Dachsanierungen ist die Serie daher eine interessante Alternative.