Ein Aufzug, der immer passt

Das neue Modell Schindler 5500 ist für Förderhöhen bis zu 150 m bei Tragkräften von 630 bis 2 500 kg sowie einer Geschwindigkeit bis zu 3 m/sec ausgelegt. Dabei sorgen moderne Steuerungssysteme sowie die von Schindler entwickelte Tragriementechnologie für ein besonders ruhiges Fahrerlebnis. Ausstattungsoptionen wie verschiedene Tableaus sorgen dafür, dass der Aufzug für alle Fahrgäste leicht zu bedienen ist. Neben einer eleganten berührungssensitiven Variante stehen auch Ausführungen mit erhabenen Tasten, Reliefbeschriftung und optimalem Kontrastverhältnis zur Wahl. Die Beschilderung in Braille-Schrift ist möglich. Handläufe an Seiten- und Rückwand vermitteln Sicherheit. Äußerst flexibel erweist sich der Schindler 5500 bei der Integration in ein Bestandsgebäude. So lässt sich die Kabinenbreite und -tiefe jeweils in 50 mm-Schritten um die ISO-Standards, die Kabinenhöhe in 100 mm-Schritten bis zu 3 m anpassen. Darüber hinaus ist der Schindler 5500 für Greenbuilding-Zertifizierungen geeignet.

Schindler Deutschland AG & Co. KG 12105 Berlin

www.schindler.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-10

Serienaufzug zur Nachrüstung

Für Aufzugsmodernisierungen in Wohn- oder Geschäftshäusern mit engen Schächten steht mit dem Schindler 6200 ein Serienaufzug zur Verfügung, der speziell für diesen Einsatzzweck ent­wickelt...

mehr
Ausgabe 2014-07

Erfolgsmodell im neuen Look

Mit dem neuen Design-Konzept „Liberta“ für das Erfolgsmodell Schindler 3 300 können die persönlichen Vorstellungen in der Gestaltung von Aufzugkabinen ganz gezielt umgesetzt werden. Mit den...

mehr
Ausgabe 2013-06

Solaraufzug

Der Prototyp des Aufzuges mit Solarbetrieb von Schindler ist eine modifizierte Version des Modells Schindler 3?300 und wurde in einem 5-stöckigen Gebäude im Barrio Garcia in Barcelona installiert....

mehr
Ausgabe 2020-Hotel

Schneller nach oben

Diese Designaufzüge von Schindler sind im New Yorker Marriott Marquis Hotel eingebaut. Mit neuester Technologie versehen, werden Hotel- gäste über ein Tableau in der Lobby zu dem Aufzug geführt,...

mehr
Ausgabe 2015-08

Revitalisierung statt Neubau Neue Unternehmenszentrale der WISAG, Frankfurt

Das Facility Management Unternehmen WISAG hat als Standort für seine verschiedenen Gesellschaften das ehemalige IBM-Gebäude in Frankfurt-Niederrad gewählt. Das über 30 Jahre alte Gebäude wurde an...

mehr