Effizientere Nutzung von Wasser und Energie

Für Waschtischarmaturen mit der Hansgrohe EcoSmart-Technologie wird der Durchfluss auf rund 5 l/Min. begrenzt. Und das ohne Einschränkung des Komforts, denn für ein voluminöses Wassergefühl auf der Haut wird das Wasser mit Luft angereichert. Im Vergleich: Ein Waschtischmischer ohne die Innovation verbraucht rund 13 l/Min. Clever: Bei herkömmlichen Waschtischarmaturen wird in der mittleren Stellung des Armaturengriffs automatisch Misch­wasser gezapft. Mit CoolStart fließt bei neutraler, mittlerer Griffstellung ausschließlich Kaltwasser. In einem Vier-Personen Haushalt lassen sich rund 163 kg CO2 pro Jahr einsparen, die jährlichen Energiekosten sinken um bis zu 64 Euro.

Hansgrohe SE
77761 Schiltach

www.hansgrohe.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-03

Wasser erleben

Die neue Kollektion Axor Starck Organic verbindet organisch minimalistisches Design mit dem verantwortlichen Umgang mit Wasser und einem neuartigen Bedienkonzept. Es erinnert an Silhouetten aus der...

mehr
Ausgabe 2018-04

Armaturenlinie

Die Armaturenlinie KWC ELLA von KWC umfasst Waschtischarmaturen, die in zwei Höhen und mit zwei verschieden langen Ausläufen großzügige Waschbereiche eröffnen. Es stehen Aufputz- und...

mehr
Ausgabe 2015-03

Kopfbrause mit Strahlscheibe

Auf der ISH setzt Hansgrohe ganz auf das bereits etablierte Konzept Select, bei dem per Knopfdruck individuelle Strahlarten gewählt werden können. Das Rainmaker Select Sortiment mit Oberflächen aus...

mehr
Ausgabe 2018-04

Armaturenlinie mit geometrischen Konturen

Die Armaturenlinie Metropol von hansgrohe entstand in Zusammenarbeit mit Phoenix Design und umfasst drei Griffvarianten und einen bodenstehenden Waschtischmischer. Vier verschiedene Armaturenhöhen...

mehr
Ausgabe 2017-05

Berührungslose Waschtischarmaturen

Unter dem Namen HansaElectra fasst HANSA seine Elektronik-Armaturserien für den öffentlichen Bereich zusammen. Es handelt sich dabei um berührungslose Waschtischarmaturen, die auf Bewegung...

mehr