Durchgängig flexibel Flagship Store von Karl Lagerfeld in London

Mit 250 m² ist der neueste Flagship Store von Karl Lagerfeld in London der bisher größte. Hier setzten Plajer und Franz die Vorstellungen des Modeschöpfers in Storedesign um. Der Raum lebt von harten Schwarz-Weiß-Kontrasten, die mit Spiegeln noch vervielfältig werden und den Kunden, die den Laden an der Regent Street besuchen, neben der Luxuskollektion ein Einkaufserlebnis mit topmoderner digitaler Technologie bietet. Mittels an Warenträgern angebrachten I-Pads können sich die Kunden die komplette Kollektion online anschauen. Ein digitales Gästebuch schafft zudem die Möglichkeit zur Interaktion. Auch die Umkleidekabinen bieten Überraschendes. Fotoboxen motivieren die Kunden, die neuen Outfits direkt zu fotografieren und über soziale Netzwerke an Freunde zu schicken.

Die Beleuchtung von Ansorg ist durchgängig in LED ausgeführt. Mit der neu entwickel­ten Lichtsteuerung können die Leuchten per App einzeln angesteuert und gedimmt werden. Je nach Tageszeit, Ausstellung oder Anlass erlaubt ein Knopfdruck passende Lichtstimmungen einzustellen.

Eine helle und kontrastreiche Beleuchtung des Stores ist ein Markenzeichen von Karl Lagerfeld. Sämtliche LED-Leuchten sind mit kaltweißer Lichtfarbe von 4 000 K aus­gestattet, was der Schwarz-Weiß-Optik zusätzliche Brillanz verleiht und Kontraste in der Wareninszenierung verstärkt. Das soll Aktivität und Aufmerksamkeit des Kunden fördern.

Die Akzentuierung der Randzonen erfolgt durch Strahler der Familie BOP, die in schwarze Lichtkanäle eingebaut sind. Warenträger in der Raummitte sind meist mit Accessoires oder Highlights bestückt, die durch separate Leuchten, ausgestattet mit engstrahlenden Spot-Reflektoren, punktuell in Szene gesetzt werden. In Zonen zwischen den Lichtkanälen oder einzelnen Bereichen kommen Einbau-strahler zum Einsatz. Das Lichtkonzept trägt maßgeblich zum Einkaufserlebnis bei und gestaltet sich mit einem Energieverbrauch von 12 W/m² (bei normalem Ladenbetrieb) zudem als sehr wirtschaftlich.

Planer
Architektur: Plajer & Franz Studio, Berlin
Beleuchtung
Ansorg (Strahler Bop BKL mit LED 4000 K, Lightstripe LCL)

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-04

Ins richtige Licht gesetzt

Erco präsentiert den Compar Einbaustrahler. Die Strahler sind optimal für Shop- und Foodbeleuchtung geeignet. Da sie um 360° drehbar und 30° schwenkbar sind, sind sie sehr flexibel und können...

mehr
Ausgabe 2012-04

Angeklemmt

Edle Beleuchtung kombiniert mit maßkonfektionierten Spanndecken ist die perfekte Lösung überall dort, wo ohne großen baulichen Aufwand gleichzeitig eine optimale Raumausleuchtung und eine...

mehr
Ausgabe 2012-04

Kombination mit Licht und Decke

Edle Beleuchtung kombiniert mit maßkonfektionierten Spanndecken ist die perfekte Lösung überall dort, wo ohne großen baulichen Aufwand gleichzeitig eine optimale Raumausleuchtung und eine...

mehr
Ausgabe 2018-05

Akzentuierende Beleuchtung

Der Leuchtenhersteller ERCO sorgt dafür, dass die „Dame von Elche“ im Museo Arqueológico Nacional, Madrid, ins richtige Licht gesetzt wird. Eingesetzt werden Optec Strahler, Linsenwandfluter sowie...

mehr
Ausgabe 2015-04

Gebündelt

Bei der Entwicklung des LED-Lichtsystems Combilight stand der Systemgedanke im Vordergrund. Es ist modular aufgebaut und wird in transluzenten Plexiglas-Zylindern mit 44 mm Durchmesser gebündelt. Es...

mehr