Differenzierte Keramikfassade

Ihren sichtbaren Ausdruck findet die energetische Sanierung des Söderblom-Gymnasiums in Espelkamp in der Argeton-Ziegelfassade, kombiniert mit einer Wärmedämmung aus Mineralwolle. Die Gestaltung greift Elemente der ursprünglichen Fassade auf und verleiht dem Gebäude mit der jetzt durchgängig verwendeten keramischen Oberfläche zugleich eine neue Geschlossenheit. farwick + grote Architekten BDA Stadtplaner, Dortmund, gaben der Schule mit der keramischen Argeton-Plattenbekleidung Tampa glatt ein neues Kleid. Mit gebranntem Ton als Werkstoff werden die früheren Sichtziegel des Treppenturms zitiert, während die hellgraue Farbe die Assoziation an den Beton aufnimmt. Die Platten im Format 200 x 690 mm wurden auf einer systemeigenen, horizontalen Unterkonstruktion aus Aluminium befestigt, die eine 180 mm dicke Wärmedämmung aus Mineralwolle aufnimmt. Da die Argeton-Ziegelplatten nach DIN 4102 zur Baustoffklasse A1 gehören, besteht die Fassade komplett aus nicht brennbaren Baustoffen. Für den Einsatz in Schulen spricht die hohe Bruchsicherheit unter Stoßeinwirkung und die Ballwurfsicherheit, außerdem sind sie nahezu wartungsfrei und farbecht. Die keramische Fassade nutzt speziell am Treppenhaus auch die Produkt- und Formatvielfalt des Argeton-Systems. Die Architekten ergänzten das gleichmäßige Fugenbild der Brüstungen mit einer fast schon an Mauerwerk erinnernden Gestaltung mit Argeton Terzo 2. Dabei handelt es sich um keramische Platten im Format 200 x 690 mm. Die Terzo-Optik ist jedoch durch wahlweise eine bis drei Scheinfugen verblüffend anders. In diesem Fall sorgten zwei Scheinfugen je Terzo-2-Platte am Treppenhaus für die markante horizontale Schichtung. Die Treppenhausfenster wurden mit davor waagerecht und auf Lücke montierten Barro-Stabziegeln der Größe 50 x 50 mm optisch in die Fassade integriert. Die Fenster erfüllen damit weiter ihren Zweck, das Treppenhaus mit Tageslicht zu versorgen, ordnen sich aber zugleich der Idee einer geschlossenen und homogenen Gebäudeansicht unter.

Wienerberger GmbH, 30659 Hannover
www.wienerberger.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-06

Sanierung: Aus eckig wird rund Verwaltungsgebäude der Provinz Flevoland/NL

Eine gelungene Metamorphose hat dieses aus den 80er-Jahren stammende Verwaltungsgebäude der niederländischen Provinz Flevoland in Lelystad erfahren. Als es um einen zusätzlichen Gebäudetrakt...

mehr
Ausgabe 2012-09

Keramische Fassadenlösung

Das ArGeLite-Horizontal-System ist eine leichte, keramische Fassadenlösung. Auf der Rückseite sind die Keramikplatten mit Haken versehen. Auf waagrechte Aluminiumschienen eingehängt, die auf...

mehr
Ausgabe 2011-01

Kreativität aus Ton

Architekten und Fassadenbauer können sich auf dem Messestand der ArGeTon in München einen umfassenden Eindruck davon verschaffen, welches Spektrum architektonischer Möglichkeiten mit...

mehr
Ausgabe 2017-01

Keramikfassaden in Perlweiß

Das Argeton-Fassadensystem besteht aus keramischen Platten und einer systemgebundenen Unterkonstruktion aus Aluminium. Durch die EPD-Zertifizierung sind beide ökobilanziert – international ein...

mehr
Ausgabe 2015-05

Geschützt hinter Lamellen Büro- und Verwaltungsgebäude der Stadtwerke Ulm

Nahe dem Hauptsitz der Stadtwerke in Ulm entstand der Neubau an der Karlstraße, geplant von Nething Generalplaner. Hier wurden die Stadtwerke Ulm (SWU) auf den insgesamt 16?000?m² Hauptmieter. Im...

mehr