Das Programm steht: Allgäuer Baufachkongress 2022

Wie bereits in unserer Oktober-Ausgabe angekündigt, wird der 15. Allgäuer Baufachkongress planmäßig vom 19. bis 21. Januar 2022 in Oberstdorf stattfinden. Das etablierte Event wurde vor Ort etwas verkleinert und den aktuellen Corona-Maßnahmen angepasst, dafür aber um eine Hybridvariante ergänzt, sodass auch diejenigen profitieren, die diesmal nicht live dabei sein können (Fortbildungspunkte sind auch online möglich). Wie auch in den vergangenen Jahren richtet sich der Kongress an alle am Bau Beteiligten, von PlanerInnen und ArchitektInnen über das Handwerk bis hin zu den Bauunternehmungen. Auf dem Programm stehen übergreifende Trend- und Zukunftsthemen zu gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen ebenso wie Vorträge zu baukonjunkturellen Entwicklungen, Förderprogrammen, bautechnischen Anwendungen, Rechts- und Managementfragen. Zu den fachlich hochkarätigen ReferentInnen zählen im Bereich Architektur u. a. Lamia Messari-Becker (sie wird zum Thema Klimaschutz im Bausektor sprechen), Elisabeth Endres referiert über „robuste“ Architektur und Dirk E. Hebel teilt seine Gedanken zum Alternativen Konstruieren mit Ihnen. Auch die Vorträge zum Themenschwerpunkt BIM von Joaquín Diaz und Dionys Ottl versprechen interessant zu werden; ganz sicher ist hier Wesentliches zu Einsatzmöglichkeiten, Erfolgen und Erfahrungen beim Planen mit BIM für das eigene Arbeiten mitzunehmen.

Zum Auftakt lenkt Frank M. Salzgeber, Leiter Innovation und Venture der Europäischen Raumfahrtagentur ESA, Ihren Blick mit seiner Keynote „We need more Space!“ in den (Welt-)raum. Den Ausstand gibt am Freitagmittag Fußballlegende Uli Hoeneß mit einer Einschätzung darüber, was Unternehmen und Fußball voneinander lernen können. Über das fachliche Programm hinaus ist der Kongress selbstverständlich auch wieder eine willkommene Plattform, Bekannte zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und die Partner-Ausstellung zu besuchen. Um Ihnen die Planung des Besuchs im Vorfeld und vor Ort zu erleichtern, wird es ab Mitte November wieder eine eigene Kongress-App geben. Die Anmeldung zum Kongress muss vorab online erfolgen, ein Erwerb von Tickets vor Ort ist nicht möglich.

www.baufachkongress.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-10

Allgäuer Baufachkongress 2022 als hybrides Event

Unter dem Motto „Bau miteinander“ plant Baumit den 15. Kongress von Mittwoch, 19. bis Freitag, 21. Januar 2022 in Oberstdorf. Vielleicht nur in begrenzter Personenzahl vor Ort, aber mit der...

mehr

ABSAGE des Allgäuer Baufachkongresses 2022

Jubiläums-Baufachkongress aufgrund der dynamischen Pandemiesituation abgesagt

Baumit hat seine Traditionsveranstaltung, den Allgäuer Baufachkongress, welcher vom 19. bis 21. Januar in Oberstdorf geplant war, abgesagt. Zu groß seien die Risiken für die Menschen vor Ort, so...

mehr

ABSAGE des Allgäuer Baufachkongresses 2022

Jubiläums-Baufachkongress aufgrund der dynamischen Pandemiesituation abgesagt

Baumit hat seine Traditionsveranstaltung, den Allgäuer Baufachkongress, welcher vom 19. bis 21. Januar in Oberstdorf geplant war, abgesagt. Zu groß seien die Risiken für die Menschen vor Ort, so...

mehr
Ausgabe 2019-11

14. Allgäuer Baufachkongress

Über den Tellerrand schauen, eine Quelle für Geschäftsideen sein und Wissen mit hohem Praxisbezug vermitteln: Der von Baumit veranstaltete Baufachkongress in Oberstdorf (von Mittwoch, 15. bis...

mehr
Ausgabe 2009-10

Allgäuer Baufachkongress 2010 60 Fachvorträge, 55 Referenten, 70 Stunden Programm

Nach erfolgreicher Premiere am neuen Veranstaltungsort im Jahr 2008, wird die bewährte Veranstaltungsreihe in Oberstdorf fortgeführt. Baumit lädt von Mittwoch, 20. bis Freitag, 22. Januar 2010 zum...

mehr