Cloud Computing
Virtuelles PC-Pool ermöglicht Studien an jedem Ort, zu jeder Zeit

Lernen, unabhängig von Ort, Uhrzeit und eigener technischen Ausstattung – das bieten erst die wenigsten Fakultäten in Deutschland. Die Studierenden der Fakultät für Wirtschafts­wissenschaften an der Universität Duisburg-Essen (UDE) jedoch haben Zugriff auf das so genannte „Cloud Computing“. Hier befinden sich Anwendungen und Daten nicht mehr auf lokalen Rechnern, sondern auf freien Plattenkapazitäten großer Serverfarmen irgendwo auf der Welt. Der virtuelle PC-Pool mit Internetzugang besteht derzeit aus 400 Workstations, die gleichzeitig ohne Installation zusätzlicher Software genutzt werden können. Im Hörsaal oder zu Hause können alle Aufgabenstellungen intensiv studiert und weiteren Experimenten unterworfen werden. Die Kosten des virtuellen PC-Pool (350 000 €) wurden mit Zustimmung der Studierenden aus Studienbeitragsmitteln finanziert.

Ob die Einsparung hauseigener Rechnerleistung auch den Studierenden Vorteile bringt? Die „Rechnerwolken“ scheinen den defizitären Lehreinrichtungen aber gerade recht zu kommen; dass sie sich für technische Studiengänge – von Datenschutzgründen abgesehen – ganz besonders eignen, erklärt sich beinahe von selbst. Be. K.

x

Thematisch passende Artikel:

Zur Akzeptanz von Cloud Computing – 1

Sicherheit bleibt ein zentrales Thema

Zu den Kernaussagen der unter 542 IT-Entscheidern in den USA, Frankreich, Deutschland, Italien und den Benelux-Staaten aus Unternehmen mit über 500 Mio. US-$ Jahresumsatz durchgeführten Studie,...

mehr
Zur Akzeptanz von Cloud Computing – 2

Zukünftiges Thema im Mittelstand

Mittelständische Unternehmen in Deutschland lassen sich von den „Hypes der IT-Welt“ eher wenig beeindrucken. Dies ergab eine Studie, die die Münchner Kommunikationsagentur PR-COM im Auftrag des...

mehr
Ausgabe 2021-09

Cloud-Lösung mit Auktionsmodul

Mit dem Onlineservice NOVA AVA BIM steht ArchitektInnen, PlanernInnen, IngenieurInnen und ProjektmanagerInnen eine reine Cloud-Lösung für AVA und Kostenmanagement zu Verfügung. Alle Arbeitsschritte...

mehr

DigitalTWIN

Um Dienste, Prozesse und Abläufe entlang der Wertschöpfungskette des Bauwesens zu vernetzen und zu automatisieren, entwickeln Werner Sobek Stuttgart AG und Industriepartner unter der...

mehr