Büro- und Wohnhaus, Stuttgart

Von der Planckstraße aus erscheint das Stuttgarter Stadthaus von Loweg Architekten in schlicht-eleganter Kubatur: Hinter einer Dreifachgarage aus Sichtbeton ragt das Gebäude als schmaler Turm aus Glas, eingefasst von dunklen Ziegeln und gegliedert durch Fensterprofile, empor. Die schlanke Form ist dem Grundstück geschuldet: Die 420 m² große Parzelle im Stadtteil Gänsheide, der zum Innenstadtbezirk Stuttgart-Ost gehört, ist 10 m schmal. Auf der linken Grundstücksseite führt eine Treppe den Hang hinauf zum 9 m höher gelegenen Hintergrundstück. „Der Zuschnitt und das Hanggefälle waren eine Herausforderung“, sagt Architekt Benedikt Pedde von Loweg Architekten. Mit seinen KollegInnen hat er sich auf dem Hanggrundstück ein neues Büro geschaffen – und ein Familiendomizil. Das straßenseitig durch die Garage verdeckte Erdgeschoss ragt rechts aus dem Turm heraus und schiebt sich nach hinten tief in den Hang – dadurch ist die Bürofläche für die sechs Mitarbeiter mit rund 130 m² ähnlich groß wie die Gesamtwohnfläche in den drei Obergeschossen. Die Büroeinheit wird über einen Lichthof mit Tageslicht versorgt, begrünte Innenhöfe auf drei Ebenen schaffen Orte zum Zurückziehen und Entspannen. Oben im Wohnbereich schaffen zwei Außenerker zusätzlichen Raum. Das extensiv begrünte Satteldach wirkt nur von der Straße aus flach, steigt aber nach hinten zunächst leicht an und gibt zum Garten hin eine großzügige Dachterrasse frei. Das Stadthaus erfüllt den KfW-55-Energieeffizienzstandard. Dazu tragen unter anderem ein Brennwertkessel in Kombination mit einer Fußbodenheizung und eine Dreifach-Isolierverglasung mit Holz-Alu-Fenstern bei.

Projektdaten

Architektur: Loweg Architekten und Stadtplaner PartGmbB, Stuttgart, www.loweg-architekten.de

Fertigstellung: 2019

Hersteller: Wienerberger GmbH, www.wienerberger.de 

Produkt: Eco-Brick Objektsortierung Moana, Dunkelbraun mit Anthrazit-Schattierungen und Wasserstrich-Oberfläche

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-07

Intersolar AWARD 2015 für das Aktiv-Stadthaus www.solarnova.de

Das Aktiv-Stadthaus im Frankfurter Gutleutviertel, das am 8. Juli feierlich eröffnet werden soll, ist als eines der innovativsten Geschosswohngebäude Europas mit dem Intersolar AWARD 2015...

mehr

Architektur vermittelt

Diskussionsveranstaltungen der Architektenkammer Baden-Württemberg

„Architektur vermittelt!“ lautet das Jahresthema der Architektenkammer Baden-Württemberg. „Wir möchten die Bedeutung der Baukultur noch mehr ins öffentliche Bewusstsein rücken, um sie als...

mehr
Ausgabe 2017-07

Upper West, Berlin

Der Architekt hatte vor fast 25 Jahren schon an dieser Stelle einen Turm gesehen, damals war das Projekt „Atlas Tower“ für Berlin zu früh. Nun aber konnte am Breitscheidplatz, zwischen...

mehr

„Von Stuttgart nach Santa Monica – Wie gefragt ist die deutsche Architektur?“

Stefan Behnisch zu Gast beim 7. Heidelberger Schlossgespräch am 1. April 2014

Das Forum „Heidelberger Schlossgespräche – Reden über Architektur“ geht in die siebte Runde. Am Dienstag, 1. April 2014, um 19 Uhr ist der Architekt Stefan Behnisch im Königssaal des...

mehr
Ausgabe 2010-12

Sechsundzwanzig mal acht Meter Roma-Turm im bayerischen Burgau beinahe fertig

Er soll schon von weitem auffallen – der Roma- Turm; der wie ein riesiger, metallener Bambus­stab das Firmengelände des Sonnenschutz­herstellers überragt. Eigentlich ist der 26?m hohe Turm ein...

mehr