Büro- und Kongresszentrum Helios, Luxemburg/LUX

Das Büro- und Kongresszentrum Helios wurde von Stephan Braunfels Architekten entworfen und steht für eine moderne Büroarchitektur. Zentrales Element des Gebäudekomplexes ist der runde,  freistehende 12-stöckige Turm. Ähnlich der Strahlen der Sonne formen sich davor fünf unterschiedlich lange Baukörper heraus. Sämtliche Fassaden des Bauwerkes sind großzügig verglast und ermöglichen aus allen Büros die Sicht auf die Natur sowie die Innenhöfe. Das gesamte Objekt ist unterkellert und bietet Platz für Archiv, Technik und Tiefgarage. 76 000 m² Nutzfläche, die unter anderem von der Europäischen Kommission genutzt werden, verdeutlichen die Dimensionen dieses Bürokomplexes und machen ihn zu einem Wahrzeichen im Gewerbegebiet Cloche d’Or.

Nach Fertigstellung traten jedoch auf einem der Flachdächer zwischen zwei Baukörpern wiederholt Undichtigkeiten auf. Der hinzugezogenen Gutachter Frank Herbert, Ehrenberg, setzte den Rauchgastest, eine spezielle Leckage-Ortung für Flachdächer ohne Auflast, ein und ermittelte so die Problemstellen im Bereich der Dehnungs­fugen und Bauwerksanschlüsse.­

Eine Schadenursache, die nach einigen Versuchen der Teilsanierung nur mit viel Aufwand in Form eines kompletten Abrisses des Warmdachs bis auf die Rohbetondecke zu beheben war. Aufgrund der sensiblen Mieterstruktur durfte es während der Sanierung zu keinem Zeitpunkt zu einem Zustand „ohne Abdichtung“ kommen.

Projektdaten

Architektur: Stephan Braunfels Architekten, Berlin, www.sba-berlin.com

Fertigstellung Sanierung: 2021

Hersteller: Austrotherm Dämmstoffe GmbH,

www.austrotherm.de

Produkte: XPS TOP 30-Platte, XPS TOP 70-Platte, Umkehrdachvlies WA

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-03

Volksbank, Gifhorn www.braunfels-architekten.de

Fast könnte man an der Rathaus-Erweiterung (s. rechts) anknüpfen, auch Stephan Braunfels ging es bei seinem Neubauprojekt in Gifhorn um die Neuinterpretation des Vorhandenen, seiner Fortschreibung...

mehr
Ausgabe 2017-10

Menschen

Fotografie war ihm immer mehr als bloßes Verdoppeln, der am 5. Juli nach schwerer Krankheit verstorbene Tomas Riehle (1949–2017) verstand Fotografie und natürlich auch die seine immer als eine...

mehr
Ausgabe 2012-09

Temporäre Schaustelle www.jmayerh.de, www.pinakothek.de

Nur zehn Jahre ist es her, dass der Neubau der Pinakothek der Moderne, von Stephan Braunfels entworfen, in München er­öffnet wurde. Nun muss das Museum Anfang 2013 für sieben Monate wegen...

mehr

Bodenplatte defekt: Stefan Braunfels erwägt Klage

Fertigstellung des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, Berlin, verzögert sich um Jahre

Ob das wirklich stimmt? Man möchte es glauben. Der Architekt der Häuser des Bundes, hier die Büros der Abgeordneten im Band des Bundes, das Paul-Löbe-Haus (fertiggestellt 2001) und das...

mehr

Zeitgenössische Signatur

Büro Dannheimer & Joos aus München gewinnt Architekturwettbewerb um den Neubau für die Kulturstiftung des Bundes

Als die Kulturstiftung des Bundes mit Sitz in Halle an der Saale im Frühjahr 2002 ihre Arbeit aufnahm, konnte sie einige wenige Räume im historischen Gebäudeensemble der Franckeschen Stiftungen...

mehr